+++ Eilmeldung +++

Mit 89 Jahren

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben 

Feierliche Einweihung und Tag der offenen Tür

"Zusammenarbeit ist Fundament des BürgerBahnhofs"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Geöffnet und bei strahlendem Sonnenschein am Freitagmittag eingeweiht worden. Der BürgerBahnhof in Wasserburg ist fertig.
  • schließen

Wasserburg - Mit viel Begeisterung und einer großen Schar Ehrengästen wurde am Freitagmittag der BürgerBahnhof in Wasserburg eingeweiht. Ein anschließender Tag der offenen Tür kam bei den Bürgern gut an. Einblicke in das Angebot und die Räumlichkeiten waren "heiß begehrt".

Viele Weggefährten und Planer dieser Idee des BürgerBahnhofs waren gekommen, zahlreiche ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer der verschiedenen Einrichtungen, die hier in einer gesammelten Anlaufstelle ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen zeigten sich ebenso erfreut darüber, dass der BürgerBahnhof eingeweiht wird, wie die Förderer und Mitwirkenden.

Bürgermeister Michael Kölbl erinnerte sich daran, dass die Idee für solch eine Einrichtung noch in der vergangenen Legislaturperiode des Wasserburger Stadtrates auf den Weg gebracht wurde. Insbesondere trage es auch die Handschrift etlicher Stadträtinnen, betonte Kölbl.

Zuspruch von überall her

"Genau so haben wir uns das vorgestellt", schwärmte Kölbl mit Blick auf das Publikum. Eine Investition der Stadt Wasserburg, die sich - nach einhelliger Meinung - als Bürgerservice schnell etablieren werde. Der Umbau des Altstadtbahnhofsgebäudes hat die Stadt Wasserburg gut 300.000 Euro gekostet. Als der erste Funke der Idee für eine solche Einrichtung aufflammte, sprach man in einer veranstalteten Zukunftswerkstatt vor einigen Jahren von einer Mitfinanzierung durch Landkreis und umliegenden Kommunen. Doch nun ist es das "Baby" der Stadt Wasserburg und wird von Ethel Kafka geleitet

Für Jeden als Anlaufstelle dienlich 

Mit Unterstützung und fachlichem Rat für solch ein Projekt durch Prof. Dr. Theresia Wintergerst, wurde aus der geborenen Idee mit großer Gemeinschaftsarbeit vieler eifriger Denker und Praktiker der BürgerBahnhof geschaffen, der Anlaufstelle und Treffpunkt für ALLE sein soll.

BürgerBahnhof in Wasserburger Altstadt eingeweiht

"Jeder ist hier richtig" betonte Prof. Dr. Theresia Wintergerst in ihrer kurzen Ansprache, bevor die Einrichtung gesegnet wurde. Unter anderem die Steuerungsgruppe des Sozialforums hatte sich mit vielen Ideen an den Planungen verantwortlich gezeigt, die Entstehung gelang in großer Gemeinschaftsarbeit. "Allen, die uns hier unterstützt haben, herzlichen Dank", so Michael Kölbl. Für den scheidenden Vorstand der Stiftung Attl, Friedrich Seipl, ist die Einrichtung ein schöner Beweis dafür, dass die Innstadt enorm sozial eingestellt sei. Man spüre diesen Gemeinschaftssinn, so Seipel am Eröffnungstag.

Auch der Kaffeeklatsch kommt bald dazu

Die integrierte CafesitoBar erhält noch den letzten Schliff, bevor sie in direkter Nachbarschaft zu den sozialen Stellen im BürgerBahnhof eröffnen kann. Hier ist eine Eröffnung des Café-Betriebs ab 1. Juli vorgesehen. Integration wird in der Stadt Wasserburg schon lange großgeschrieben. Mit dem Bürgerbahnhof, der auch barrierefrei zu erreichen ist, kommt nun eine Anlauf- und Begegnungsstelle im Stadtgebiet hinzu, das der gesamten Umgebung im Altlandkreis Wasserburg als große Bereicherung auf menschlicher und sozialer Ebene dienen werde, sind sich viele der Anwesenden einig.

Zahlreiche Schulleiter der großen Schulgemeinschaft in Wasserburg kamen, viele Vertreter der Wirtschaft ebenso wie Vertreter der sozialen Verbände und Einrichtungen aus dem Wasserburger Stadt- und Landgebiet.

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser