Viel Publikum bei erstem Jubiläumsevent

FFW Wasserburg: Schaulust wegen historischer Löschübung groß

+
Die historische Löschübung begeisterte das Publikum. Der Start in die Jubiläumsfestveranstaltungen glückte perfekt.
  • schließen

Wasserburg - Dass Historie und Moderne hervorragend zusammenpassen, zeigte die Freiwillige Feuerwehr Wasserburg am Samstagvormittag. Bis in die Mittagsstunde hinein stand die Altstadt ganz im Zeichen der Helden in Rot.

Los ging es schon mal spektakulär: Seit acht Uhr morgens war der Bereich der Herrengasse mit Parkverbot ausgelegt. 14 Fahrzeuge standen jedoch trotz Hinweisschildern im Weg und wurden kostenpflichtig abgeschleppt. Erst dann konnte die FFW Wasserburg für die historische Löschübung aufbauen.

Historische Löschübung der Feuerwehr Wasserburg

Wie viel Herzblut in diesem Jubiläumsevent steckte, merkten die Zuschauer an den vielen Details und der guten Zusammenarbeit. Bürgermeister Michael Kölbl fungierte als begnadeter Moderator. Ehrenvorsitzender Heini Kurz erklärte die entscheidende Entwicklung. Wie das damals vor 130-150 Jahren mit dem Feuerlöschen war, wurde auf lustige Art und Weise gezeigt. Mit Wasserkübeln "bewaffnet" mimte der Theaterkreis Wasserburg in historischen Kostümen, dass nach Bekanntwerden eines Brandes oftmals der Turmwächter "Bescheid" gab, dass ein Einsatz erforderlich sei.

Das Publikum wurde ein bisserl nass, doch die Eimerkette funktionierte und das gezimmerte Häuschen im Bereich der Frauengasse konnte zügig gelöscht werden. Ein Spaß für die vielen jungen und alten Besucher, die sich dieses Spektakel der Feuerwehr Wasserburg nicht entgehen ließen.

Die Löscharbeiten von früher bis heute wurden dem Besucher auf spannende Art und Weise gezeigt. Die Entwicklung ließ es zu, dass plötzlich ein Handspritzenwagen zum Einsatz kam. Viel Muskelschmalz war nötig.

Schlussendlich in der Neuzeit angekommen, fährt man seither mit modernen Einsatz- und Löschfahrzeugen bestens ausgestattet zu den Einsätzen. Ehrenamt gilt als besonderes Tun für die Allgemeinheit und funktioniert bei der FFW Wasserburg sehr gut.

Mit einer Hüpfburg im Feuerwehrdesign, einem Schluck Feuerwehrbier, das speziell fürs Jubiläum abgefüllt wurde, Musik durch die Stadtkapelle und vielen alten und neuen Fahrzeugen der FFW Wasserburg, galt die historische Löschübung als eines der Highlights zum Beginn der Jubiläumsprogrammpunkte. Die FFW Wasserburg feiert 2016 das 150-jährige Bestehen. Eine stolze Entwicklung hat stattgefunden. Eines bleibt: Es braucht Menschen, die sich bei der Feuerwehr engagieren. Danke an alle Ehrenamtlichen!

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser