Klatschnass aber gut gelaunte Teilnehmer

Laufend helfen: Mehrgenerationen-Haus sagt danke

+
Viele Starter trotzten dem Regenwetter und unterstützen mit ihrer Teilnahme das Mehrgenerationenhaus Wasserburg
  • schließen

Wasserburg - Ein Guss von oben - aber viel Kraft und Laune, dem Mehrgenerationenhaus mit jeder weiteren Teilnahme Erlöse in die Kasse zu spülen.

Die Läufer tapfer, obwohl es viel regnete. Speziell beim Hauptlauf um 15 Uhr verteilte der Wettergott viel Wasser. Die Zwergerl hatten es deutlich besser erwischt, beim Lauf der Jüngsten machten die Wolken kurz Rast. Die Organisatoren zeigten sich glücklich über die rege Teilnahme trotz der miesen Wetterlage. "Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu uns gekommen sind und sich mit dem Mehrgenerationenhaus solidarisch zeigen und uns unterstützen", heißt es von MGH-Leiterin Maria Hessdörfer. Schirmherr Michael Kölbl, der als Walker sein Bestes gab, eröffnete den sechsten Wasserburger Lauf. Musik und das bunte Rahmenprogramm sorgten für heitere Momente. Neben der Achental Swing Band unterstützen auch die Samba-Trommler von "Via-Jante" rund um Laslo Rivera sowie das Trio "In oana dur" die Veranstaltung. Besonders angetan waren die Besucher von der Zumba-Vorführung vom Therapiezentrum Friedl. 

Wasserburger Lauf: Nasse Kulisse für Läufer 

Insgesamt waren 365 Teilnehmer am Start. Als offiziell ältester Teilnehmer hat sich Sebastian Semmler (Jahrgang 1941) angemeldet, der Papa der ehemaligen MGH-Leiterin Regina Semmler, zeigte sich besonders engagiert während des Laufs. Jüngster Teilnehmer ist das Zwergerl Alchami (Jahrgang 2012).

Als größte Gruppe wurde die Firma Somnic geehrt, der Kreativpreis ging an Mrs. Sporty (als Bergziegen verkleidet) Schnellster Läufer mit 9,3 Kilometer in gerade mal 33 Minuten war Jakob Heindl. "Es ist uns eine große Ehre, dass so viele Läufer mitgemacht haben, obwohl das Wetter uns einen Streich gespielt hat", erklärt Maria Hessdörfer abschließend. Die Einnahmen gehen in vollem Umfang an das Mehrgenerationenhaus Wasserburg. Zahlreiche Firmen aus der Region, aber auch Einzelstarter machen seit Jahren bei dieser Veranstaltung immer wieder gerne mit. Stets mit am Start auch die FOS/BOS aus Wasserburg. Unter anderem Schulleiter Johann Schaller lief etliche Runden für den guten Zweck.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser