Auf breiter Ebene

Konstruktiver Widerstand gegen Brückenprojekt in Reitmehring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg/Reitmehring - Es formt sich "kreativer Widerstand" gegen die Planungen des staatlichen Bauamtes und der Regierung von Oberbayern für Brücke und Tunnel an der B304. 

Es wäre ein verheerendes Szenario. Ein Brand bei der Firma Meggle oder der Stiftung Attl - Nur die Feuerwehr kann nicht schnell genug vor Ort sein, weil sie einen Riesenumweg fahren muss. Nach der Meinung von Gegnern der Planungen des staatlichen Bauamtes und der Regierung von Oberbayern für Brücke und Tunnel an der B304, könnte dies durch die vorgesehenen Umleitungen geschehen. Dies berichtet die Wasserburger Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe.

Lesen Sie hier:

Bahnübergang: Wann kommt die Erlösung?

Bürger sehnen sich danach

Auslegung: Brückenprojekt in Reitmehring

Derzeit formt sich nun konstruktiver Widerstand in Reitmehring gegen die Pläne. Neben der Feuerwehr Attel-Reitmehring konnten auch einige Stadträte und auch ein Vertreter der Firma Meggle durch die Anlieger von Brücke und Tunnel gewonnen werden. „Die jetzige Planung ist ein Schildbürgerstreich“, zitiert die Zeitung einen der Anlieger. Doch die Gegner der aktuellen Pläne sind nicht einfach nur dagegen. Vielmehr reichten sie eine Reihe von Alternativplänen ein. Zudem wurde ein prominenter Anwalt engagiert, der dabei helfen soll "sämtliche juristischen Hebel in Bewegung" zu setzen. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © Straßenbauamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser