+++ Eilmeldung +++

Urteil

Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft

Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft

Motto zum Mitmachen: Iss was

Entdeckungsreise im Museum

+
Das Kinder- und Jugendmuseum in München wurde zum Ort für Entdeckungen
  • schließen

Wasserburg - Wenn der Alltag voller spannender Antworten zu einem großen Abenteuer wird, dann haben Kinder Spaß daran. Anlässlich des Ferienprogramms der Stadt Wasserburg wurde ins Kinder- und Jugendmuseum gefahren.

Kennst du den Fischstäbchen-Fisch und was hat das Schwein mit der Seife zu tun? Wo wächst der Kakaobaum und wer macht dann daraus Schokolade? Warum sind Bienen und Regenwürmer so nützlich und was haben sie mit unserem Essen zu tun? Wie sieht es bei der Karotte unter der Erde aus und wieso ist Wasser so wichtig?

Viel Spaß und interessante Momente gab es für die Kinder aus Wasserburg im Jugendmuseum

Viele, viele Fragen hatten die Kinder, die im Zuge des Wasserburger Ferienprogramms das Kinder- und Jugendmuseum der Stadt München erkundeten. Viele Antworten gab es dazu in dem Museum in dem das selbstständige Entdecken wichtigstes Prinzip ist. Wieviel Äpfel braucht man für einen Liter Apfelsaft und wie viele Kilometer müssen die Zutaten für Nutella und Co. aus der ganzen Welt zurücklegen bis sie als Brotaufstrich im Laden zum Verkauf stehen. Manche Nahrungsmittel haben eine interessante und abenteuerliche Geschichte und die Wege der Lebensmittel bis auf unseren Teller sind vielfältig und spannend.

Kleine Semmeln durften gebacken und die Haferflocken aus Getreide gemahlen werden. Zusammen mit ihren Betreuern, Wasserburgs zweiten Bürgermeister Werner Gartner und Edith Krieger-Gartner verging für die Gruppe die Zeit in dem Museum wie im Flug. Ein alter Kühlschrank hatte viel zu erzählen und die richtigen Lebensmittel für einen gesunden Energieschub mussten gefunden werden. Krönender Abschluss war die Museumsküche. Bohnenburger mit Gurkencreme war das Menü des Tages, das gemeinsam zubereitet und natürlich gegessen wurde. So war es kein Wunder, dass die Begeisterung groß war und den Eltern, denen konnte man im Anschluss zu Hause eine ganze Menge erzählen!

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser