Ab Donnerstag halten Richtung Stadt drei, von der Stadt vier Busse mehr

Zusätzlich Halts in der Antoniussiedlung

Wasserburg - Der Siedlerverein St. Anton hatte es sich gewünscht und nun soll es umgesetzt werden: Die Antoniussiedlung in Reitmehring bekommt eine bessere Busanbindung.

Lesen Sie auch:

Hoffnung auf bessere Busanbindung

Die Verbesserung der Busanbindung war ein Wunsch des Siedlervereins St.Anton bei der Bürgerversammlung in Reitmehring im November letzten Jahres, eine Unterschriftenliste bekräftige diesen Wunsch.

Dass dies mit dem Stadtbus zeitlich nicht funktioniert, stand schnell fest. Dann hat Andreas Hiebl, in der Stadtverwaltung zuständig unter anderem für den öffentlichen Nahverkehr, lange getüfftelt und schließlich eine Lösung mit RVO-Bussen gefunden. Ab kommenden Donnerstag, ab Schulbeginn, fahren nun drei zusätzliche Linien die Bushaltestelle in der Antoniussiedlung/Abzweigung Ahornstraße an Richtung Wasserburg, vier Busse von der Stadt hinauf nach Reitmehring halten ebenfalls dort. Bei den Überlegungen, welche Busse dort halten, versuchte man die größten zeitlichen Lücken zu stopfen. Von der Antoniussiedlung in Richtung Stadt fahren die zusätzlichen Busse um 8.30, um 9.50 und um 15 Uhr ab, vom Busbahnhof in der Stadt fahren die Busse nach Reitmehring mit Halt in der Antoniussiedlung um 8 Uhr, um 11.30 und um 14.56 Uhr, diese Busse fahren weiter nach Attel, nur bis zur Antoniussiedlung fährt der Bus, der um 17.11 Uhr am Busbahnhof in Wasserburg wegfährt.

Die zusätzlichen Busanbindungen von Montag bis Freitag, sofern diese Tage Werktage sind, sollen probeweise bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 angeboten werden. Andreas Hiebl hofft, dass das Angebot wirklich genutzt wird, "voll müssen die Busse ja nicht sein, aber wenigsten ein paar zusätzliche Fahrgäste wären gut".

Pro Kalenderjahr summieren sich für die Stadt die Kosten für dieses erweiterte Angebot auf rund 15 000 Euro.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser