Bauer: Blockheizkraftwerk-Ausbau im Plan

Wasserburg - Für den Ausbau des Blockheizkraftwerks auf dem Gelände der Privatmolkerei Bauer wurde am Donnerstag ein riesiger Puffertank angeliefert.

Bereits seit Ende 2011 errichtet die Privatmolkerei Bauer auf ihrem Firmengelände in Wasserburg ein hochmodernes Blockheizkraftwerk, das zukünftig etwa die Hälfte der gesamten benötigten Strommenge produzieren soll. Damit wird das Unternehmen unabhängiger von externen Stromanbietern.

Anlieferung des Puffertanks

Mit einem Schwertransport wurde am frühen Donnerstagmorgen ein elementarer Bestandteil des Kraftwerks angeliefert, der die großen Fortschritte an der Anlage sichtbar macht: Der riesige Puffertank ist 18 Meter hoch, hat einen Durchmesser von vier Metern und wiegt knapp 15 Tonnen. Er dient als Speicher für die bei der Stromerzeugung im Blockheizkraftwerk entstehende Abwärme, die als Heißwasser mit bis zu 90° Celsius in den 200.000 Li ter fassenden Tank geleitet und dort gespeichert wird. Zusammen mit dem Abhitzekessel wird dadurch ca. 30 Prozent der bisher im Dampfkessel erzeugten Wärme ersetzt. Die aufgesparte Energie kann für andere Prozesse genutzt werden und findet im gesamten Betrieb Verwendung. Dadurch schont die Privatmolkerei Bauer Ressourcen und erzielt eine deutlich verbesserte CO2-Bilanz. Die Arbeiten am Großprojekt Blockheizkraftwerk gehen also gut voran. Im Oktober dieses Jahres beginnt die Inbetriebnahme-Phase mit dem Hochfahren der ersten Teilelemente. Im Frühjahr 2013 soll das Kraftwerk dann den Regelbetrieb dauerhaft aufnehmen.

Pressemitteilung Privatmolkerei Bauer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser