Graffiti-Maus neben B15 spricht Klartext

+
Die Graffiti-Maus findet: "Graffity make the World better"
  • schließen

Wasserburg - Die Graffiti-Maus am Brückenpfeiler an der B15 sorgt für erneute Diskussion rund um das Thema. Die Botschaft der Maus ist durch die Sprechblase klar erkennbar.

"Kunstwerk" oder Schmiererei? Die Graffiti-Maus am Brückenpfeiler neben der B15 im Bereich von Wasserburg leistet dem Pumuckl Gesellschaft. Scheinbar völlig unbemerkt und mit großer Sorgfalt wurde die Maus auf dem grauen Untergrund verewigt.

Lange harrte er alleine aus, jetzt hat der kiffende Pumuckl "Gesellschaft" von einer Maus bekommen. Die Ermittlungen laufen, bislang noch völlig ohne Erkenntnisse.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, aktuell gibt es noch keine Erkenntnisse bezüglich des Urhebers der Riesenmaus aus Farbe. In der Sprechblase des Tieres hat der oder die Verantwortliche eine Botschaft hinterlassen: "Graffity make the world better" wurde der Maus in den Mund gelegt. Darunter zu lesen: BITUMEN. Ob es sich bei dieser Buchstabenfolge um das Erkennungsmerkmal des Verfassers handelt oder ein sinnfreier Gedanke dahinter stecke, ist laut Polizei noch völlig unklar. Fest steht: Die aktuelle Sprühaktion wurde zur Anzeige gebracht. 

Lesen Sie hier:

"Meine Kunst tut keinem weh"

Schon vor einigen Monaten sorgten Graffitis für große Diskussionen im Stadtgebiet und dem Umland. Während die Polizei meist im Dunkeln tappt und sich die Ermittlungen sehr schwierig gestalten, plant die Stadt Wasserburg möglicherweise eine Möglichkeit, eine Stelle zu suchen, an der künstlerisches Graffiti speziell erlaubt werde.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser