Wasserburg in der Vorreiterrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Wasserburg - Seit Mai ist Christian Klimmer neuer Klimaschutzmanager in Wasserburg. Und der erste im Landkreis. Die Stadt hat somit eine Vorreiterrolle.

Seit 2010 gibt es in Wasserburg das Klimaschutzkonzezpt. Dieses soll langfristig und stabil umgesetzt werden, hieß es von Bürgermeister Michael Kölbl. Ziel sei es, den CO2 Ausstoß um 80 Prozent zu reduzieren. Und das bis 2050. Nun soll mit Hilfe des am Donnerstagmittags vorgestellten Klimaschutzmanagers Christian Klimmer der Ist-Zustand ausgearbeitet und die Öffentlichkeit über Möglichkeiten zu diesem Thema informiert werden. Viele Aktionen sind geplant. Unter anderem eine Vortragsreihe. Bereits am Montag, den 14. Oktober findet ein Vortrag mit Christian Klimmer im Rathaussaal statt. Dieser beginnt um 19.30 Uhr.

Ziele gehören erreicht

Jetzt gilt es, mehrere Projekte in Angriff zu nehmen. 45 Ziel-Maßnahmen sind in Arbeit. Erneuerbare Energien stehen zur Diskussion. Ein Mix aus vielen Energiequellen solle ein gutes Zusammenspiel zum Klimaschutz bringen. Neben der möglichen Wasserkraft werden auch alle weiteren ausgelotet, die energiebringend für das Stadtgebiet sein können. Besonderes Augenmerk für Christian Klimmer sei es, durch Tipps das Verhalten der einzelnen Bürger zu ändern und eventuell Ressourcen zu schonen. Dies sei ein besonders wichtiger Punkt auf der Aufgabenliste.

Vorbildfunktion der Stadt

Der Rathauschef ist sich im Klaren, dass Wasserburg selbst auch Vorbild sein müsse. Sei es bei der Sanierung des Bahnhofs Reitmehring oder der Mittelschule. Auch sollen weiterhin Mitglieder des Energiedialogs bei der Erarbeitung des Bebauungsplan mit eingebunden werden. Der Startschuss ist gefallen für den Energiedialog 2050. Nun gilt es, das Interesse der Bevölkerung zu wecken für dieses Thema. Damit gemeinsam etwas erreicht werden kann und die Vision der Stadt kein Wunschtraum bleibt. Es solle eine lebenswerte Stadt bleiben, so Kölbl. Auch für die nachfolgenden Generationen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser