Auffrischungstraining für Betriebshelfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Für den Ernstfall braucht jede Firma ausgebildete Betriebshelfer. Damit deren Wissen nicht einrostet, bieten die Johanniter einen Wiederholungskurs an.

Am Samstag, den 26. Oktober veranstalten die Johanniter in der Schmerbeckstraße 10 in Wasserburg ein Auffrischungstraining für Betriebshelfer.

Was viele gar nicht wissen: Schon in Betrieben mit nur zwei Mitarbeitern muss es einen ausgebildeten Betriebshelfer geben, in größeren Firmen entsprechend mehr. Alle zwei Jahre sollen die Betriebshelfer ihr Erste-Hilfe-Wissen auffrischen und trainieren. Die Kosten hierfür werden von der Berufsgenossenschaft getragen.

In acht Unterrichtseinheiten vermitteln die Johanniter von 8 bis 15 Uhr anhand von realitätsnahen Beispielen Wissen und Praxis zum richtigen Vorgehen am Notfallort, zur stabilen Seitenlage, zur Herz-Lungen-Wiederbelebung, zum Stillen lebensbedrohlicher Blutungen sowie Maßnahmen bei Knochenbrüchen, Stromunfällen, Vergiftungen, Verbrennungen, Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Für alle Interessierten, die nicht als Betriebshelfer aktiv sind betragen die Kosten 30 Euro, für ausgebildete Betriebshelfer werden die Kosten von der Berufsgenossenschaft übernommen. Eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 08071 95566 oder online unter www.johanniter.de/wasserburgist nötig.

Pressemitteilung Johanniter Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Johanniter/Frank Schemmann

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser