- ANZEIGE -

Reifenwechsel steht an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bald steht der Reifenwechsel an. Worauf Sie achten müssen, erklärt Josef Fellner

Der Frühling naht, wärmere Temperaturen lassen nicht mehr lang auf sich warten. Eins haben Autofahrer im Hinterkopf: Die Faustregel „von O bis O“, dann Reifenwechseln. Doch es gilt weitaus mehr zu wissen.

Die Kfz-Werkstatt Fellner in Wasserburg gibt es bereits in der zweiten Generation, Juniorchef Josef Fellner kennt sich aus mit dem Thema Reifenwechsel, erklärt so manche Details.

Einfache Tricks machen den Selbsttest leicht: „Das gesetzliche Mindestprofil von 1,6 Millimeter ist für den täglichen Alltag viel zu wenig“ erklärt der 28-jährige Josef Fellner. Bei Sommerreifen seien mindestens 3 Millimeter absolut empfehlenswert. „Sonst wird es schwierig, das Wasser noch verdrängen zu können, bei geringerer Profilstärke droht Aquaplaning“. Bei einer Profilstärke von unter drei Millimeter sei es möglich, dass sich der Bremsweg bei Nässe um 50 Prozent verlängert, weiß der Experte.

Wie testet man selbst?

Maximal zehn Jahre kann ein Reifen gefahren werden, doch die Erfahrung zeige, dass ein Austausch bereits nach vier bis fünf Jahren empfehlenswert sei, zeigt sich Fellner überzeugt. Die Eigenschaften des Reifens seien dann nicht mehr in vollem Umfang vorhanden.Wie testet man das Profil des Reifens? Mit einer Euromünze kann jeder selbst nachprüfen, ob die Profilstärke noch ausreicht. „Der Münzenrand weißt drei Millimeter auf, so kann man das als Laie gut selbst testen“ rät Fellner weiter. Die Winterreifen bis in den Sommer hinein fahren, hält Fellner für absolut falsch: „Winterreifen greifen am besten bei Temperaturen unter sieben Grad“, so Fellner. „Sommerreifen machen Sinn“.

Reifenwechsel bei der Kfz-Werkstatt Fellner

Welcher Reifen ist ideal?

Sind Sie Vielfahrer? Muss der Reifen besonders wenig Verschleiß aufweisen? Fahren Sie mehr im Stadtverkehr oder viele Landstraßen? Haben Sie einen Kleinwagen oder nutzen Sie möglicherweise ein Elektrofahrzeug? Soll es eventuell etwas sportliches sein? Bei der Kfz-Werkstatt Fellner werden vor der Auswahl eines neuen Reifens alle Informationen zusammengetragen, um den bestmöglichen Untersatz für Sie und Ihren Wagen auszuwählen.

Der Preis variiert

Die preislichen Unterschiede von neuen Sommerreifen sind oft immens. „Die Premiumhersteller können wir alle gleichermaßen empfehlen und auch zügig für unsere Kunden bestellen“ erläutert Josef Fellner. Michelin, Dunlop oder Good Year – mit den gängigsten Firmen mache man definitiv einen guten Griff. Auch bei den Qualitätsreifen gebe es gute Produkte. Von Firmen, die völlig unbekannt seien, rät der 28-Jährige seinen Kunden eher ab.

Sogar Express-Service möglich

Viele Reifen in den gängigen Größen seien vorrätig in der Werkstatt in Wasserburg, eine zügige Montage vor Ort durch das Team von drei gut ausgebildeten Mitarbeitern stets gewährleistet, so Fellner. „In der Früh und abends steht unser Express-Service zur Verfügung, das heißt, da klappt es auch kurzfristig ohne Termin mit dem Reifenwechseln“ zeigt sich Fellner sehr aufgeschlossen und serviceorientiert. Natürlich könne auch ein fester Termin zu einer Wunschzeit vereinbart werden, so der Juniorchef abschließend.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser