Eskalierte Geburtstagsparty und Bluttat von Rott am Inn

Top 10-Artikel im März

  • schließen
  • Weitere
    schließen

wasserburg24.de hat hat die zehn meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Der schreckliche Doppelmord in Rott am Inn und eine eskalierte Geburtstagsparty waren die dominierenden Themen.

1. Großeinsatz bei Eiselfing: Geburtstagsparty eskaliert

Am Samstag, den 25. März, kam es zu einem Großeinsatz bei einer Geburtstagsfeier in Eiselfing, als diese aus dem Ruder lief. Die private Feier in einer Disko uferte durch mehrere, uneingeladene Gäste aus. Insgesamt waren etwa 300 bis 400 Personen vor Ort. Die Polizei meldete sich nach Vorwürfen im Netz zu Wort.

2. Bluttat von Rott am Inn

In der Nacht des 27. Februars ermordete der 25-jährige psychisch labile Türke Izzet S. in einem Haus Nahe des Rotter Marktplatzes eine 66-jährige Frau und einen 73-jährigen Mann. Auslöser der Tat war nach bisherigen Erkenntnissen eine Streitigkeit aufgrund einer Lärmbelästigung.  Der Tatverdächtige wurde in U-Haft verbracht Immer mehr Details zum Täter und der Tatnacht kamen ans Licht, so etwa bezüglich der Frage nach der Schuldfähigkeit zum Tatzeitpunkt.

Vor der brutalen Tat saß Izzet S. bereits wegen Raubes im Inn-Salzach-Klinikum im Gefängnis. Er entkam während eines Freigangs. Der Täter absolvierte zu der Zeit in der Inn-Salzach-Klinik eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Die Angehörigen erheben nun schwere Vorwürfe gegen die Klinik.

3. Abschiebebescheid für Asylbewerber aus Schonstett

Seit 2015 hat Kingsley E. in Schonstett Fuß gefasst und wurde vollständig in die Gemeinde integriert. Nun soll er abgeschoben werden, wie wir Anfang März berichteten. In der Gemeinde herrscht Unverständnis. Das BAMF lieferte jedoch eine Begründung für die Abschiebung. 

4. Linke erhebt schwere Vorwürfe gegen Klinik-Arzt

Die Linke erhob Ende März in einer Pressemitteilung schwere Vorwürfe gegen einen Arzt des Innsalzach-Klinikums. Er soll einen suizidgefährdeten Afghanen für gesund erklärt haben, um seine Abschiebung zu ermöglichen.

5. Vorsicht beim "wilden Knoblauch" Bärlauch!

Die Johanniter warnen vor Verwechslungen und geben Tipps, wie wir Ende März berichteten. Der harmlose Bärlauch, der gerne im Frühling gesammelt wird, wird sehr leicht mit giftigen Pflanzen, wie etwa Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen, verwechselt. Verschiedene Merkmale können helfen die Pflanzen zu unterscheiden.

6. Mysteriöses Brummen: Schlaflose Nächte für Wasserburger

In der Wasserburger Region wurden seit zwei Jahren vermehrt Brummtöne vernommen, wie wir Anfang März berichteten. Diese waren jedoch nur in der Nacht zu hören und nicht zu lokalisieren. Technische Ursachen waren möglicherweise der Auslöser für die vielen schlaflosen Nächte.

7. Viel zu wenig Schlaf kommt Bulgaren teuer zu stehen

Die Polizei kontrollierte am Dienstag, den 28. März, einen LKW auf der A94 bei Mühldorf. Dabei stellte sie fest, dass der Fahrer seine Ruhezeiten nicht eingehalten hatte. Anstatt 45 Stunden Ruhe konnte er nur 14 Stunden vorweisen. Er erhielt ein Bußgeld in Höhe von 1000 Euro.

8. Ärger um Spielplatz Dengel in Rott

Mitte März berichteten wir, dass sich eine Anwohnerin des Spielplatzes Dengel scheinbar massiv von den spielenden Kindern gestört fühlte. Sie sperrte ihr Grundstück ab und verteilte handgeschriebene "Betreten Verboten"-Schilder. Des öfteren drohte sie damit Bälle, die auf ihr Grundstück gelangen, einzubehalten.

9. Frau hat Sex mit zwei Männern - Überraschung bei Geburt

Nachdem eine Frau in Vietnam mit zwei Männern geschlafen hatte, passierte bei der Geburt eine medizinische Sensation, wie wir Mitte März berichteten. Die Frau bekam Zwillinge von zwei verschiedenen Männern.

10. Circus Krone: Stallmeister ein Tierquäler? 

Pietro Bento verbrachte sein ganzes Leben im Circus und wurde wie sein Vater Stallmeister. Doch die Angriffe von Tierschutz-Aktivisten nahmen Überhand. Pietro verlies daraufhin den Circus, so berichteten wir Mitte März.

Rubriklistenbild: © privat/dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser