Neue Lampen für Parkhaus

+
Als letzte Sanierungsmaßnahme soll das Parkhaus an der Überfuhrstraße nun eine neue Beleuchtung erhalten, die alte ist 25 Jahre alt, mit neuer LED-Technik können im Jahr rund 9000 Euro Stromkosten eingespart werden.

Wasserburg - Das Parkhaus in der Überfuhrstraße, mittlerweile 25 Jahre alt und in den letzten Jahren generalsaniert, soll nun auch eine neue Beleuchtung bekommen.

"Nicht mehr Stand der Technik, die Sicherheitslampen sind zum Teil kaputt", so Walter Herbst, der seine Entwurfsplanung für die Erneuerung der Beleuchtung in der Sitzung des Bauausschusses vorstellte.

Dass der Austausch alt gegen neu jetzt stattfinden soll, hat einen großen Vorteil. Die neuen Lampen sollen LED-Lampen sein, "vor einem Jahr wäre das noch nicht möglich gwesen, zumindest wäre das nicht bezahlbar gewesen", so Walter Herbst.

Er berichtete den Ausschussmitgliedern vom Ist-Zustand der 25 Jahre alten Lampen und den vorhandenen technischen Einrichtungen. Bei der Erneuerung der Beleuchtungen würde man nach neuer Verkabelung mit einem Schrank statt der bisher fünf Schränke auskommen können, der im Technikraum untergebracht werden könnte.

Die neuen Sicherheitslampen sollen in der Mitte der Parketagen angebracht werden, auch damit es weniger Schatten gibt.

Möglich wäre, dass alle Leuchten dimmbar wären, "diese 34000 Euro Mehrkosten dafür stehen allerdings in keinem Verhältnis", so der Planer bei der abschließenden Erläuterung der Kosten. Rund 165000 Euro hatte Walter Herbst ausgerechnet für die Erneuerung der Beleuchtung im Parkhaus, "sie sparen dann 9000 Euro Stromkosten im Jahr".

Otto Zwiefelhofer hatte das Gefühl, dass die Beleuchtung allgemein stark sei. Dazu erklärte der Planer, dass man bei Parkhäusern von 75 Lux ausgehe, im Parkhaus in der Überfuhrstraße man darunter liege. Für Peter Stenger steht fest, dass die Beleuchtung, wie sie jetzt ist, "reine Energieveschwendung ist".

Die beiden Frauen im Ausschuss, Friederike Kayser-Büker und Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann, erzählten von den sehr unangenehmen Gefühlen in dunklen Parkhäusern und wie froh sie seien, wenn es dort hell genug sei und man nicht Angst haben müsse, dass das Licht ausgeht, was die Bauausschusskollegen gut verstanden.

Der Ausschuss war einverstanden mit dem vorgestellten Entwurf und die Empfehlung an den Stadtrat, diesen weiter zu verfolgen, war einstimmig.

vo/Wasserburger Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser