Reisebus blockierte das Brucktor

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Wasserburg - Weil er seinem Augenmaß vertraut hatte, blockierte der Fahrer eines Reisebusses am Freitag das Brucktor in Wasserburg. Doch die Polizei konnte schnell Abhilfe schaffen.

Schon allein wegen dem Brückentag war die Wasserburger Innenstadt am Freitag Besuchermagnet. Doch nicht nur deshalb war es am späten Vormittag schwierig, in die Altstadt zu kommen. Ein Reisebus, mit einer Höhe von 3,60 Meter, passte nicht durch das Brucktor und hielt den Verkehr auf. Stau in beide Richtungen war die Folge. Bis zur VHS am Kellerberg standen die Fahrzeuge, die eigentlich über die Innbrücke wollten. Ein Polizeieinsatz brachte aber schnell Erleichterung.

Der Polizist lotste den unwissenden Fahrer des Doppeldeckers gekonnt über die äußere Einfahrt. Nach der kurzen Aufregung konnte dann die Reisegruppe eine Stadtführung genießen. Und der Busfahrer weiß in Zukunft, dass das Brucktor in Wasserburg am Inn eine Durchfahrtshöhe von 3,40 Meter hat. Mit Schwierigkeiten müsse er aber nicht rechnen, so die Polizeidienststelle Wasserburg. Er habe die Information und Hilfe dankend angenommen und werde zukünftig das Ziel "Wasserburger Altstadt" anders anfahren. Zu Beschädigungen kam es nicht. Nur die Nerven des Busfahrers, der Insassen und der anderen Verkehrsteilnehmer wurden stark strapaziert.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser