In einem Monat wird's wieder närrisch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Welche Kostüme stecken unter den Anzügen?
  • schließen

Wasserburg - In einem Monat heißt es wieder: Der Fasching ist eröffnet! Die Stadtgarde trainiert bereits fleißig. In Wasserburg fängt die Gaudi aber heuer einen Tag eher an:

Der Faschingsauftakt wird vorverlegt! Zumindest in Wasserburg. Bereits am 10. November ziehen die Narren ins Rathaus. Bereits seit Juni 2013 ist die Stadtgarde Wasserburg fleißig am trainieren. Die zwölf aktiven Tänzerinnen und Tänzer werden von einem aktiven Background mit acht Personen unterstützt. In dieser großen Gruppe haben sich sieben neue Mitglieder integriert. Trainiert werden die Gardisten in diesem Jahr von der Abteilungsleiterin Juliane Mangstl und Gardemajor Julia Späth. Das Thema wird wie jedes Jahr bis zum Badriazzo am 11. Januar geheim gehalten.

Neu ist neben dem Termin für die offizielle Faschingseröffnung auch ein weiterer Faschingsball in Wasserburg: "Wasserburg wackelt" soll dieser nach ersten Beratungen heißen. Alle Besucher, die am 10. November um 11.11 Uhr vor dem Rathaus Halt machen, werden natürlich nicht nur Ausschnitte aus dem neuen Programm der Garde sehen, sondern auch essenstechnisch bestens versorgt.

Die Kostüme stehen aber noch nicht im Vordergrund. Doch lässt sich das Thema dann schon erahnen. Nicht nur die Großen werden vor dem Rathaus auftanzen. Auch die Kindergardegruppen Tanzstrolche und Teenies zeigen, was das bisherige Training gebracht hat. Buchungen der Stadtgarde sind über den neuen Präsidenten Thomas Ettenhuber (0176/42092694) möglich.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser