Wie wird das Klima 2050 sein?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wasserburg - Im ersten Vortrag in der Reihe "Energiedialog Wasserburg 2050" warnte Klimaschutzmanager Christian Klimmer vor den unbekannten Folgen des CO2-Ausstoßes.

„Klimaschutz in Wasserburg“ war das Thema des ersten Vortrags der neuen Vortragsreihe des Energiedialogs Wasserburg 2050. Christian Klimmer, der Klimaschutzmanger der Stadt Wasserburg, referierte im Rathaussaal über die Herausforderungen des Klimawandels und die Anforderungen an den Klimaschutz.

Klar herausgestellt wurde dabei, dass ein globaler Klimaschutz nur funktioniert, wenn lokal gehandelt wird. Der Mensch verändert die Erde und auch die Atmosphäre, indem er Energieträger, die über Jahrmillionen eingelagert wurden, in kurzer Zeit verbrennt. Die dabei entstehenden Kohlendioxid- Emissionen lassen die Konzentration des Gases in der Atmosphäre global steigen.

Wie unser Klimasystem langfristig auf diese Veränderungen reagiert, wissen wir nicht. Heute aber schon zu beobachten ist unter anderem ein Anstieg der Meeresspiegel und eine Zunahme der Häufigkeit von Extremwetterereignissen weltweit.

Wasserburg hat sich zu weitreichenden Zielen im Klimaschutz verpflichtet. „Der Energiedialog Wasserburg 2050 ist das Dach, unter dem alle Aktivitäten gebündelt werden und aus dem heraus Information und Beratung für die Bevölkerung angeboten wird.“, so Klimmer in seinem Vortrag. Er appellierte an die Bürger, sich in ihrem eigenen Umfeld Gedanken zu machen, wie man selbst Energie sparen kann. Jeder kann etwas beitragen und gemeinsam im Energiedialog macht es mehr Spaß.

Die Zukunftsvision der Stadt „Eine lebenswerte Stadt, auch für die nachfolgenden Generationen, angepasst an die Folgen des Klimawandels und Vorbild für den Klimaschutz“ soll hierfür die Motivation allen Wirkens sein.

Der nächste Vortrag findet am 25. November im Rathaus statt. Dann wird der weltweit renommierte Klimaforscher Prof. Hartmut Graßl über die Herausforderungen der Zukunft und die aktuellen Erkenntnisse der Klimaforschung informieren. Das komplette Vortragsprogramm sowie umfassende Informationen zum Energiedialog Wasserburg 2050 finden Sie auf www.energiedialog-wasserburg.de.

Pressemitteilung Stadt Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser