Wasserburg will CO2-Ausstoß reduzieren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Um 80 Prozent will der Stadtradt den CO2-Ausstoß senken. Dieses Ziel soll jedoch nicht nur mit regenerativen Energien erreicht werden.

Mit einer Kombination aus Energieeinsparung und umweltfreundlicher Energieerzeugung will die Stadt Wasserburg bis zum Jahr 2050 80 Prozent ihres CO2-Ausstoßes reduzieren. Um dieses Vorhaben umzusetzen ist am Dienstagabend in einer Sondersitzung des Stadtrates ein Energie- und Klimaschutzkonzept vorgestellt worden. Dieses zeigt, dass ein reiner Wechsel zu regenerativen Energien allein den Energiebedarf nicht decken wird, nur die richtige Kombination mache das Ziel realistisch, so Heinz Matzke, der Energieberater der Stadt. Um die Ergebnisse der Untersuchung schrittweise umzusetzen werden sich in Zukunft Projektgruppen in verschiedenen Bereichen mit den Möglichkeiten beschäftigen.

radio-charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser