Festküche Werner zurück auf dem Frühlingsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alle beisammen: Seit vielen Jahrzehnten ist Familie Werner im Bierzeltbetrieb aktiv. Zukünftig hat Tochter Kathrin Lipp die Chefmütze auf
  • schließen

Wasserburg – Grillhendl, Ochsenbraten oder so manch andere Brotzeit steht auf der Frühlingsfest-Speisekarte. Heuer kommt das Essen wieder von Familie Werner, die für ihre Schmankerl in der Region bekannt ist. Gibt es ein Erfolgsrezept?

Sie sind wieder da. Und freuen sich auf die Rückkehr zum Frühlingsfest. Der Festzeltbetrieb der Familie Werner hat nicht nur das Zelt fürs Frühlingsfest angeliefert, sondern sorgt ab sofort auch für die Schmankerl aus der Festküche. Manfred Werner und seine Tochter Kathrin Lipp lächeln glücklich. „Unsere Rückkehr zum Frühlingsfest nach Wasserburg mit unserer Festküche freut uns sehr“, heißt es von Werner.

Nach fünf Jahren kommen die Schmankerl wieder aus den Töpfen der Festzeltbetriebe Werner Betriebs-GmbH & Co. KG., das Unternehmen wird mittlerweile von Tochter Kathrin Lipp, unter tatkräftiger Unterstützung von Ihrem Ehemann Christian, geführt. „Natürlich helfe ich wo immer ich gebraucht werde mit, ebenso meine Gattin Michaela und meine jüngere Tochter Franziska“, betont Manfred Werner. Es ist ein gemeinsames Tun, Jung und Alt helfen zusammen – eine gute Kombination aus Jahrzehntelanger Erfahrung und frischen neuen Ideen.

Bewährtes und Neues kommt auf den Tisch

„Uns gibt es schon seit 33 Jahren, und es macht immer noch großen Spaß“, zeigt sich Manfred Werner überzeugt. Dennoch hat er sich ganz bewusst dafür entschieden, die Verantwortung an seine Tochter Kathrin zu übergeben. Nach ihrer Lehre als Brauerin kam Kathrin im Jahr 2002 ins elterliche Unternehmen und unterstützt seither das Team nicht nur im Alltag des Brückenwirts in Kolbermoor, sondern auch in allen Belangen rund um den Festzeltbetrieb in der Region. Sie hat zukünftig die Fäden in der Hand und auch unter der Chefmütze von Kathrin wird es die gschmackigen Grillhendl von der Geflügelschlachterei Gross geben. Was ist das Geheimnis, dass dieses Festessen den Besuchern so dermaßen gut schmeckt? „Wir haben ein ganz besonderes Gewürz, das wir selbst kreiert haben und für uns zusammenstellen lassen, quasi nach einem alten Familienrezept“, lächelt Manfred Werner.

Am Frühlingsfest kommt man eigentlich gar nicht daran vorbei, einmal ein Grillhendl zu bestellen. Doch auch weitere Gaumenfreuden sind den Besuchern sicher. „Von Ochsenbraten bis hin zum Pfefferhendl oder auch kalten Brotzeiten, wir haben eine gute Mischung auf der Speisekarte, damit jeder Geschmack getroffen wird“, so Kathrin Lipp auf Nachfrage. Wieder aufleben lassen wollen Kathrin Lipp und Vater Manfred Werner mit ihrem Festküchen-Team das Mittags-Abo-Essen. Eine Mittagskarte mit wechselnden Gerichten soll die Firmen aus der Region mittags ins Zelt locken. „Von Fischfilet, Gemüsecurry bis hin zu Cordon Bleu oder Gulasch, jeden Tag haben wir zwei Abo-Gerichte zur Auswahl“, so Manfred Werner.

Was essen die Vegetarier im Festzelt?

„Wer sich gegen Fleischgerichte entscheidet wird bei uns bestimmt trotzdem satt“, sind sich Kathrin Lipp und Manfred Werner sicher. Es gibt Fisch, Käse, Salate, Milch- und Käseprodukte der Firma Bauer und frische Semmeln und resche Brezen von der Bäckerei Daumoser. Außerdem sollen Käsespätzle auf die Karte gesetzt werden. Auch die Kinder bekommen ihre Wünsche erfüllt. „Reden Sie einfach mit unseren Bedienungen, auch die jungen Zeltbesucher bekommen das auf den Teller, was ihnen schmecken wird“. Zahlreiche Unternehmen und Festbesucher zeigten sich im Vorfeld überglücklich, dass ab sofort die Familie Werner wieder auskocht beim Wasserburger Frühlingsfest. „Jetzt darf es losgehen mit dem Startschuss, unsere Mitarbeiter und wir freuen uns schon so sehr darauf“, lächeln Kathrin Lipp mit Ehemann Christian und den Eltern Michaela und Manfred Werner.

Das Team steht bereit, die Vorbereitungen sind alle abgeschlossen. Die Festküche durch das Traditionsunternehmen Werner unter der Führung von Tochter Kathrin Lipp ist bekannt für viele leckere Schmankerl und eine besonders besucherfreundliche Speisekarte. Ab sofort wieder auf dem Wasserburger Frühlingsfest.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburger Frühlingsfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Wasserburger Frühlingsfest:
02. - 12. Juni 2017

noch
9
Tage
 
16
Stunden
 
0
Minuten
 
57
Sekunden

Öffnungszeiten

Auf dem Festplatz vom 2. bis zum 12. Juni 2017:

- Festplatz: 14 - 23 Uhr

- Kindertag (7. und 12. Juni): 14 - 18 Uhr ermäßigt

- Festzelt: 11 - 23 Uhr

- Schubertmesse (4. Juni): 10 - 23 Uhr

- Oldtimer-Treffen (11. Juni): 9 - 23 Uhr

- Wiesn Alm: Werktag 14 - 2 Uhr, Feiertag 12 - 2.30 Uhr

- Fit & Fun Wies'n Party: 21 - 2 Uhr, Fr., Sa. und Pfingstsonntag 21 - 3 Uhr

Impressionen von der Bierprobe in Forsting

Impressionen von der Bierprobe in Forsting