Countdown zum 63. Frühlingsfest 

Auftakt am Freitag: Letzter Feinschliff auf dem Festplatz

+
Noch ist der Festplatz recht leer - das wird sich aber am Freitagabend schlagartig ändern, wenn der erste Tropfen Festbier läuft. 
  • schließen

Wasserburg - Krachlederne und Dirndl liegen schon parat: Der Countdown zum Start des 63. Wasserburger Frühlingsfest geht in den Endspurt. Bis Freitag, 18. Mai, muss der Festplatz stehen. Der Stand der Aufbauarbeiten am Donnerstag:

Das Frühlingsfest, das heuer vom 18. bis 28. Mai über die Bühne geht, steht vor der Tür. Am frühen Freitagabend startet die Innstadt in die fünfte Jahreszeit. Auf dem Volksfestplatz an der Alkorstraße wird gerade deshalb fleißig gewerkelt. Die Schausteller und Fieranten haben ihren Platz schon gefunden und verpassen den Buden noch den letzten Schliff - es wird gebohnert und dekoriert, damit zum Auftakt alles perfekt ist. 

Die Buden und Fahrgeschäfte haben sich wahrlich rausgeputzt, strahlen in den buntesten Farben um die Wette und werden auch heuer wieder um die Gunst der Besucher buhlen. Ob Imbisstand oder Fahrgeschäft - das Potential zu Besuchermagneten zu werden haben alle.

Feinschliff im Bierzelt und den Almen 

Die Forstinger Bierburg ragt bereits mittig und unübersehbar als Blickfang auf dem Festplatz - im Inneren jedoch herrscht noch gähnende Leere. Bierbänke und Tische liegen gestapelt bereit zur Aufstellung, ein paar Reihen stehen schon. Letzte Schrauben werden noch festgedreht und natürlich darf die weiß-blaue Bierzelt-Dekoration nicht fehlen. Die kleinen bunten Gemeindetaferl aus dem Altlandkreis haben ihren Platz an den Wänden indes bereits gefunden. Dennoch gilt es noch viel kleine Feinheiten zu erledigen, bis am Freitagabend der Anstich erfolgt und Festwirt Schorsch Lettl sowie die Wirtsfamilie Werner gemeinsam mit den Besuchern in die Wiesnzeit starten können.

Einen etwas verwaisten Eindruck macht derweil das Weißbierkarussel, dass sich zwischen den beiden "Wiesen-Almen" eingenistet hat. Das Karussel als beliebter Besuchermagnet ist derzeit aber noch in guter Gesellschaft mit dem abseits stehenden Eingang zur "Fit&Fun Wiesnparty".  

Und auch um die Almen herum ist es noch einsam. Lediglich rot-weiße Geranien in den Blumenkästen versprühen von außen einen festlichen Flair. Drinnen: Leiter, Werkzeugkasten, hochgestellte Stühle, eine kahle Bar und leere Kühlschränke. Aber das wird sich im Laufe der nächsten Tage ändern, die Betreiber sind fleißig am Aufbau. Die Vorfreude auf den Start einer gmiatlichen Wiesn steigt unaufhörlich. Bleibt zu hoffen, dass Petrus auch ein Volksfestfreund ist. 

Und so sieht es auf dem Festplatz derzeit aus: 

Aufgebaut und Rausgeputzt: Rundgang über den Festplatz

Am frühen Freitagabend, 18. Mai, bildet der traditionelle Festzug den Auftakt in die fünfte Jahreszeit in Wasserburg. Spätestens wenn Bürgermeister Michael Kölbl ab etwa 18.30 Uhr das erste Fassl Festbier anzapft und die Stadtkapelle die Bayernhymne anstimmt, befindet sich die Stadt bis 28. Mai wieder in Volksfeststimmung

**wasserburg24.de ist ab 17 Uhr vor Ort und berichtet live mit Beginn des Festzugs aus der Altstadt.**

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburger Frühlingsfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Wasserburger Frühlingsfest:
18. - 28. Mai 2018

noch
-3
Tage
 
-10
Stunden
 
-11
Minuten
 
-17
Sekunden

Öffnungszeiten

Auf dem Festplatz vom 18. bis zum 28. Mai 2018:

- Festplatz: 14 - 23 Uhr

- Kindertag (23. und 28. Mai): 14 - 18 Uhr ermäßigt

- Festzelt: 11 - 23 Uhr

- Schubertmesse (21. Mai): 10 - 23 Uhr

- Oldtimer-Treffen: findet heuer nicht statt!

- Wiesn Alm: Werktag 14 - 2 Uhr, Feiertag 12 - 2.30 Uhr

- Fit & Fun Wies'n Party: 21 - 2 Uhr, Fr., Sa. und Pfingstsonntag 21 - 3 Uhr

Wasserburger Frühlingsfest am Samstag 

Wasserburger Frühlingsfest am Samstag 

Wasserburger Frühlingsfest: Alm Rock Wave & DJ Wamsi

Wasserburger Frühlingsfest: Alm Rock Wave & DJ Wamsi

Aufgebaut und Rausgeputzt: Rundgang über den Festplatz

Aufgebaut und Rausgeputzt: Rundgang über den Festplatz

Bierprobe in Forsting: Das Märzen schmeckt 

Bierprobe in Forsting: Das Märzen schmeckt