O zapft in Wasserburg

Startschuss fürs Frühlingsfest 2014 gefallen

+
Beste Stimmung beim Startschuss für das Frühlingsfest 2014 in Wasserburg
  • schließen

Wasserburg - Mit einem Traumstart geht das Frühlingsfest 2014 in ein neues Jahr. Nach dem Einzug ins Festzelt eröffnete Bürgermeister Michael Kölbl absolut routiniert die fünfte Jahreszeit.

Besser könnte die Frühlingsfest-Saison 2014 in Wasserburg nicht beginnen. Mit angenehmen Sonnenstrahlen war der Einsatz der Edlinger Böllerschützen schon ein Highlight, die Gäste für den Einzug ins Festzelt waren allesamt gerne gekommen, um beim Anzapfen dabei zu sein.

Lesen Sie auch: Stelldichein der Frühlingsfest-Gäste

Viele Stadträtinnen und Stadträte, Vereinsverantwortliche und weitere Offizielle aus der Region hatten sich in Schale oder besser gesagt Tracht geschmissen.

Die Atmosphäre im Zelt war bereits äußerst stimmig, und so hatte Bürgermeister Michael Kölbl ein Leichtes, das Fest offiziell zu eröffnen. Mit gerade einmal vier Schlägen gelang es Kölbl, das Fass anzuschlagen. "O zapft is" hieß es somit sehr schnell, und der Beifall mit Jubelgesängen folgte prompt. WFV-Vorstand Thomas Schmeling assistierte dem Rathaus-Chef beim ersten Schaum-Zapfen.

Michael Kölbl eröffnet  Frühlingsfest 2014

Die Bedienungen sind ausgelastet, die Schankmeister freudig beim Arbeiten, die Stadtkapelle Wasserburg hat sich am Freitagabend der musikalischen Betreuung im Zelt verschrieben. Es wurde ein gelungener Start des Frühlingsfestes 2014 in der Innstadt.

Festwirts-Familie Obermaier wirkte erleichtert über den tollen Einklang. Brauerei-Chef Eugen Münch kam mit Tochter Carolin und war überglücklich, dass die Besucher bester Stimmung sind. 

Auch Hubert Baumann, der zum wiederholten Male die Festküche betreut, zeigte sich zufrieden: "Ein schöner Start, der mal wieder zeigt, dass man in Wasserburg gut feiern kann".

Auffällig war allerdings, dass zunehmend junges Publikum die etwas älteren Besucher optisch in den Hintergrund geschoben haben: Im Vergleich zu den Jahren davor sind 2014 insbesondere junge Erwachsene ins Zelt gekommen, um den Startschuss mitzuerleben.

Damit es während der gesamten Frühlingsfestzeit ausgelassen aber zugleich auch gesittet zugeht und es definitiv zu keinen Zwischenfällen kommt, sind Security-Teams und Polizei bereits gut unterwegs im Zelt und auf dem Festplatz. Nicht als Spielverderber, doch mit Ziel einer sicheren Wiesn, die der WFV auch heuer wieder sehr geschmackvoll und vielseitig organisiert hat, wie es scheint.  

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburger Frühlingsfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Öffnungszeiten

Auf dem Festplatz vom 2. bis zum 12. Juni 2017:

- Festplatz: 14 - 23 Uhr

- Kindertag (7. und 12. Juni): 14 - 18 Uhr ermäßigt

- Festzelt: 11 - 23 Uhr

- Schubertmesse (4. Juni): 10 - 23 Uhr

- Oldtimer-Treffen (11. Juni): 9 - 23 Uhr

- Wiesn Alm: Werktag 14 - 2 Uhr, Feiertag 12 - 2.30 Uhr

- Fit & Fun Wies'n Party: 21 - 2 Uhr, Fr., Sa. und Pfingstsonntag 21 - 3 Uhr

Almabtrieb in der Wiesn Alm mit DJ Wamsi

Almabtrieb in der Wiesn Alm mit DJ Wamsi

Feuerzauber über Wasserburger Frühlingsfest 

Feuerzauber über Wasserburger Frühlingsfest 

Wiesn-Alm am Sonntag und Feuerwerk

Wiesn-Alm am Sonntag und Feuerwerk

Liebevoll hergerichtete Oldtimer am Frühlingsfest

Liebevoll hergerichtete Oldtimer am Frühlingsfest