Auftakt zur fünften Jahreszeit in der Innstadt

So schee war der Festzug 2018!

+
Insgesamt 1.200 Zugteilnehmer marschierten beim Festzug durch die Altstadt mit. Die Böllerschützen schossen das Frühlingsfest offiziell an. 
  • schließen

Wasserburg - Wenn's am Freitag von der Burg herab und am Inndamm richtig kracht, dann geht sie los, die fünfte Jahreszeit in der Innstadt. Auftakt zur "Wiesn" bildet der traditionelle Festzug quer durch die Altstadt bis hinauf an den Festplatz.

Update, 20.32 Uhr: Bilder vom Festzug

Festzug Frühlingsfest Wasserburg am Inn 2018

Festzug Frühlingsfest Wasserburg am Inn 2018 - Teil 2

Update, 19.06 Uhr: O'zapft is

Vor wenigen Minuten zapfte Wasserburgs Bürgermeister Michael Köbel mit drei Schlägen das Faß und somit auch das Fest an. Festwirt Schorsch Lettl, Bürgermeister Michael Kölbl und WFV-Vorstand Moritz Hasselt stießen auf eine friedliche Wiesn an. 

v.l. Festwirt Schorsch Lettl, Bürgermeister Michael Köbel und WSV Vorstand Moritz Hasselt

Update, 18.24 Uhr: 

Der Festzug zieht aktuell durch die Wasserburger Altstadt. Wir sind live dabei: 

Vorbericht: 

Fünf Züge, sechs Musikkapellen und über 1.200 Zugteilnehmer setzen sich pünktlich um 17.15 Uhr am Altstadtbahnhof in Bewegung. Festwagen und Fußgruppen schlängeln sich dann vom Bahnhof aus durch die gesamte Altstadt, über die Ledererzeile durch die Hofstatt vors Rathaus am Marienplatz über die rote Brücke quer durch das Burgerfeld bis hinauf in die Alkorstraße zum Festplatz am Badria. Marschiert wird bei jedem Wetter - obwohl es so aussieht, als sei Petrus ein Volkfestfreund. 

Letzter Auftritt der "Dicken Berta" 

Rund 250 Böllerschützen aus dem Südosten Bayerns werden während des Marsches das Frühlingsfest offiziell "anschießen". 

Musikalisch begleitet wird der Zug durch die Wasserburger Stadtkapelle, die Steinhöringer Blasmusik, die Glonner Musi, die Schonstetter Schlossmusi, die Musikkapelle Griesstätt und, erstmals dabei, den Spielmannszug Ebersberg

Ihren letzten großen Auftritt beim Festzug hat heuer aufgrund ablaufenden TÜV's die "Dicke Berta", Bayerns größte Modellkanone. Sie wird von zwei starken Pferden gezogen und nimmt ihren Platz in der Nähe des Festplatzes ein. Als Symbol des Frühlingsfestes weist sie den Besuchern die Festzeit über den richtigen Weg.

Anstich im Bierzelt um 18.30 Uhr 

Wenn alle Zugteilnehmer am Festplatz angekommen sind und das Forstinger Zelt sich langsam füllt, wird Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl um etwa 18.30 Uhr das erste Fassl Festbier anzapfen. Umrahmt von den musikalischen Klängen der Stadtkapelle erklingt die Bayernhymne, die auf ein friedliches Frühlingsfest anstimmt. Ab da befindet sich die Stadt wieder elf Tage lang im rauschigen und feierlichen Ausnahmezustand

**wasserburg24.de ist ab 17 Uhr vor Ort und berichtet live mit Beginn des Festzugs aus der Altstadt bis zum Anstich im Bierzelt.**

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburger Frühlingsfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Öffnungszeiten

Auf dem Festplatz vom 18. bis zum 28. Mai 2018:

- Festplatz: 14 - 23 Uhr

- Kindertag (23. und 28. Mai): 14 - 18 Uhr ermäßigt

- Festzelt: 11 - 23 Uhr

- Schubertmesse (21. Mai): 10 - 23 Uhr

- Oldtimer-Treffen: findet heuer nicht statt!

- Wiesn Alm: Werktag 14 - 2 Uhr, Feiertag 12 - 2.30 Uhr

- Fit & Fun Wies'n Party: 21 - 2 Uhr, Fr., Sa. und Pfingstsonntag 21 - 3 Uhr

"Rockagillys" in der Wiesn-Alm und Feuerwerk über dem Festplatz

"Rockagillys" in der Wiesn-Alm und Feuerwerk über dem Festplatz

"Rock Wave" und DJ Wamsi sorgen für Stimmung in Wiesn-Alm

"Rock Wave" und DJ Wamsi sorgen für Stimmung in Wiesn-Alm

"De Graxntaler" und DJ Wamsi sorgen für Stimmung in Wiesn-Alm

"De Graxntaler" und DJ Wamsi sorgen für Stimmung in Wiesn-Alm

Kräftemessen der Dirndl und Burschen 

Kräftemessen der Dirndl und Burschen