Im Meridian nach München

Zeugin will gesuchten Issa gesehen haben

+
Trotz eines Sondereinsatzkommandos gelang dem Asylbewerber die Flucht.
  • schließen

Wasserburg/Rosenheim - Über Facebook erhielten wir eine Nachricht von einer Frau, die den flüchtigen mutmaßlichen Täter Issa (21) in Rosenheim gesehen haben will.

Die Frau aus München, deren Identität wir hier anonym halten, teilte uns über Facebook und am Telefon mit, dass sie "ziemlich sicher" sei, Issa auf dem Foto wiedererkannt zu haben. Auch habe sich der von ihr beobachtete junge Mann auffällig verhalten.

Nervös am Bahnsteig und im Meridian

Er sei am Freitagabend um 20.32 Uhr in den Meridian von Rosenheim nach München eingestiegen. Der Mann sei ihr aufgefallen, "weil er sich auf dem mittleren Treppenabsatz von Gleis 2/3 im toten Winkel der Überwachungskamera aufhielt und sich nervös umschaute".

Lesen Sie mehr: 

Auch im Zug hatte sie ein Auge auf den Mann, der ein paar Sitzreihen vor ihr schräg gegenüber saß und weiterhin "ausgesprochen nervös" wirkte. Es gab keine Fahrscheinkontrolle.

Jeans und Lederjacke

Bekleidet war er mit einer Jeans und einer brauen Lederjacke, was auch zu der Beschreibung der Kleidung des Gesuchten durch die Polizei passen würde. Es sei eine "trendige Lederjacke mit einer Schreibschrift drauf" gewesen.

Auch zeitlich ist der Aufenthalt am Rosenheimer Bahnhof möglich, denn laut Polizeiangaben ereignete sich die Tat um 17.45 Uhr in einem Mehrparteienhaus in Wasserburg. In der Zwischenzeit hätte Issa auf seiner Flucht also nach Rosenheim fahren können, um dann den Meridian um 20.32 Uhr zu nehmen.

Hinweise in diesem Fall nimmt die Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 08031-2000 entgegen. Außerdem jede andere Polizeidienstelle.

Als die Frau in München-Ost aus dem Zug stieg, habe sie nicht mehr darauf geachtet, ob der Mann noch im Zug saß. rosenheim24.de bat sie nun darum, ihre Beobachtung auch direkt der Polizei zu schildern. Möglicherweise ergibt sich hier eine neue Spur?

Außer Lebensgefahr

Zwischenzeitlich hat das OVB erfahren, dass die 21-jährige Frau, die am Freitagabend mutmaßlich von Issa angegriffen wurde, nun sicher außer Lebensgefahr ist.

Bilder vom Polizeieinsatz am Freitag:

SEK stürmt Wohnung in Wasserburg

Wasserburg: Angriff auf eine Frau am Freitagabend 

Hinweis der Redaktion: Weil wir am Sonntag die Kommentare leider nicht regelmäßig im Auge haben können und es leider gestern zu zahlreichen Verletzungen gegen unsere Netiquette kam, wurde die Kommentarfunktion hier vorab deaktiviert. Wir bitten um Ihr Verständnis.

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser