Onlineportale helfen in Erziehungsfragen

Rosenheim - Mit einem neuen Angebot wollen die Jugendämter in Bayern Eltern in Erziehungsfragen helfen. Auch das Kreisjugendamt Rosenheim ist mit dabei.

Frühe Hilfen sind in aller Munde. Die Unterstützung und Begleitung von Eltern gerade in den ersten Jahren der Elternschaft ist ein aktueller Schwerpunkt der politischen Bestrebungen auf allen Ebenen. Ein neues Unterstützungselement kommt nun mit den Bayerischen Elternbriefen dazu.

Die Onlineportale „Elternbriefe Bayern“ und „Eltern im Netz“ richten sich gleichermaßen an werdende Mütter und Väter und erfahrene Eltern. Sie wurden vom „Zentrum Bayern Familie und Soziales“ entwickelt und bieten eine wichtige Ergänzung zu herkömmlichen Informationsmöglichkeiten. Insbesondere stehen die Online-Informationen rund um die Uhr und schnell zur Verfügung.

Die 48 Elternbriefe des Bayerischen Landesjugendamtes möchten Eltern dabei unterstützen, von Geburt an mit Freude und wachsender Sicherheit die ersten 18 Lebensjahre ihres Kindes zu begleiten. Mütter und Väter erhalten darin wertvolle Tipps und Einsichten in die verschiedenen Entwicklungsphasen ihres Kindes.

Unter www.elternbriefe.bayern.de können die Elternbriefe nicht nur online gelesen oder als PDF heruntergeladen, sondern auch als Abonnement bestellt werden. Das kostenlose Abonnement ist zeitgesteuert und richtet sich nach dem Alter des Kindes. Das heißt, die Eltern erhalten durch Angabe ihrer E-Mail-Adresse und dem Geburtsdatum des Kindes in regelmäßigen Abständen - punktgenau zur Entwicklung ihres Kindes - eine E-Mail mit dem Link auf den entsprechenden Elternbrief. Die Briefe sind leicht lesbar, pädagogisch fundiert und gehen auf die Lebensverhältnisse junger, moderner Familien in Bayern ein.

Ein Beispiel: Themen des Elternbriefes Nr. 17 für Kinder von ca. 4 Jahren sind unter anderem „Kinder vor dem Fernseher und PC“, „Kindergeburtstag“, „Tausend und ein Wunsch“, „Gewinnen und verlieren“, „Ich will nicht ins Bett“.

Schon etwas länger gibt es das Onlineportal „Eltern im Netz“ unter der Internetadresse www.elternimnetz.de. Dieses ist mittlerweile komplett überarbeitet worden und enthält über 300 praxisnahe Beiträge zu häufig gestellten Erziehungsfragen. Auch Informationen zu weiteren Themen wie Unterhalt, Trennung/ Scheidung und finanzielle Hilfen für Familien sind hier zu finden. Ratsuchende, die weitergehende Fragen haben, können bei „Eltern im Netz“ schnell und unkompliziert eine Übersicht der verschiedenen Beratungsstellen, aber auch direkte Ansprechpartner in der Region finden.

Eltern, die das Medium Internet nicht nützen oder sich persönliche Auskünfte wünschen, können sich telefonisch unter 08031 / 392 2598 bei den Fachkräften des „KoKi-Netzwerks frühe Kindheit“ im Kreisjugendamt über Angebote und Anlaufstellen in Stadt und Landkreis informieren.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser