Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A93 bei Regensburg

"Blow-Up"-Gefahr auf Bayerns Autobahnen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Landkreis - Ab Temperaturen über 30 Grad und direkter Sonneneinstrahlung steigt auf Bayerns Autobahnen die Gefahr der sogenannten "Blow-Ups". Auch bei uns in Südbayern?

Die Temperaturen im Freistaat klettern nicht nur heute, sondern auch am Wochenende auf über 30 Grad. Ab diesen Temperaturen steigt die Gefahr, dass auf den Autobahnen wieder sogenannte "Blow-Ups" entstehen.

Wie Rupert Schmerbeck von der Autobahndirektion Südbayern auf Anfrage unserer Redaktion erklärte, reichen Temperaturen über 30 Grad allein allerdings nicht aus, um "Blow-Ups" entstehen zu lassen. Auch die direkte Sonneneinstrahlung trägt einen wichtigen Teil dazu bei. Darum sei die "Blow-Up"-Gefahr zwischen 15 und 17 Uhr am höchsten.

Derzeit gebe es allerdings noch keine Hitzeschäden in Bayern, so Schmerbeck.

Tempo-Begrenzungen bereits auf A3, A92 und A93

Service:

Verkehrsmeldungen

Wegen befürchteter Hitzeschäden an den Fahrbahnen verhängen die Behörden regelmäßig Geschwindigkeitsbegrenzungen. Auf einzelnen Abschnitten der A3, A92 und der A93 Holledau Richtung Regensburg ist derzeit die Geschwindigkeit bereits auf Tempo 80 gesenkt worden. 

Hitzeschäden auf der Inntalautobahn 2014

Auch im vergangenen Jahr gab es auf der Inntalautobahn Mitte Juni "Blow-Ups". Die Autobahn musste über Mittag einige Stunden  für Reparaturarbeiten gesperrt werden.

Tödlicher Unfall 2013

2013 war nach wochenlanger Gluthitze auf zahlreichen bayerischen Autobahnen die Fahrbahndecke aufgeplatzt. Ein Motorradfahrer war im Juni 2013 auf der A93 bei Abensberg (Niederbayern) über eine halbmeterhohe Aufwölbung gefahren. Der 59-Jährige war gegen die Leitplanke geprallt und noch am Unfallort gestorben. Zuvor waren vier Autos über das Hindernis gefahren, das wie eine Sprungschatze wirkte. Vier Menschen wurden leicht verletzt.

Auch zwischen dem Inntaldreieck und der Landesgrenze traten 2013 auf der A93 "Blow-Ups" auf.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser