Rentner (81) rammt Polizeiauto nach Geisterfahrt

Daglfing - Ein 81-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim hat für große Aufregung auf der A94 gesorgt. Nach seiner Geisterfahrt rammte er auch noch einen Polizeiwagen.

Am frühen Morgen des 24.11.2014 befuhren Beamte der Autobahnpolizei Hohenbrunn die A94 in Richtung Passau. Auf Höhe der Ausfahrt Daglfing bemerkten sie gegen 5.15 Uhr einen langsam fahrenden Wagen, welcher ihnen auf der linken Spur als Falschfahrer entgegen kam. Trotz dem Zuschalten aller verfügbaren Leuchtmittel, verringerte der 81-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Rosenheim die Geschwindigkeit seines Autos nicht, so dass er durch die Beamten ausgebremst werden musste.

Hierbei stieß er mit dem Dienstfahrzeug zusammen und verursachte dabei einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Keiner der Beteiligten wurde verletzt. Der wohl an Demenz erkrankte und bereits am Abend zuvor als vermisst gemeldete Verkehrsteilnehmer wurde an eine Familienangehörige übergeben. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet. Es ist damit zu rechnen, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis entzogen wird. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei München.

Pressemeldung APS Hohenbrunn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re/dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser