Hunde mit knallbunten Leckerli vergiftet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Wie Recherchen des OVB ergaben, wurden im Landkreis Rosenheim mehrfach vergiftete Leckerli in bunten Farben gefunden. Neun Hunde wurden vergiftet, zwei von ihnen starben.

Ein Hundehasser treibt im Landkreis böses Spiel: Wie Recherchen der OVB-Heimatzeitungen ergaben, wurden seit Dezember neun Hunde Opfer von Giftanschlägen, zwei von ihnen starben. Im Zentrum der Polizeiermittlungen stehen dabei auffällig bunte Leckerli aus Getreide, die die Hunde zuvor gefressen hatten. Die Giftköder, die in Vogtareuth, im Raum Bad Aibling und Bad Feilnbach, in Rosenheim, Prien und Bernau gefunden wurden, zeigen sich in knallbuntem Rot, Grün und Gelb. Zwei verschiedene Gifte würden die trockenfutterähnlichen Getreidewürfel beinhalten, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber dem OVB bestätigte. Hundehalter sind zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. Da die vergifteten Leckerli aus Getreide bestehen, stellen sie womöglich auch eine Gefahr für Reh- und Rotwild dar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de und in den OVB Heimatzeitungen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser