Am Freitag nahe dem Großglockner

Große Anteilnahme: Ski-Asse Dominik und Michael starben in Lawine

+
  • schließen

Landkreis - Am Großglockner sind am Freitag zwei junge befreundete Ski-Asse aus Aschau im Chiemgau und Stephanskirchen von einer Lawine verschüttet worden. Der Schock sitzt tief bei Wintersportlern in der Region.

Die Anteilnahme ist riesengroß. "Der Skiverband trauert um seine ehemaligen Rennfahrer und Trainer Dominik und Michael". Dies gibt der Verband auf seiner Internetseite und beim sozialen Netzwerk Facebook bekannt. Die beiden jungen Männer aus Aschau im Chiemgau und Stephanskirchen sind am Freitag von einer Lawine nahe dem Großglockner verschüttet worden und in den Schneemassen gestorben.

Der Schock über den plötzlichen Tod der 25 und 26 Jahre alten Freunde sitzt bei den Wintersportlern so tief, dass sie ein fürs Wochenende geplantes Rennen abgesagt haben. Angesichts dieser Nachricht ist niemand in der Stimmung, solch einen Wettbewerb durchzuführen, berichtet unser Partnerportal tz.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser