Viele Verspätungen beim Meridian

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Auf der Zugstrecke zwischen München und Salzburg kommt es seit Dienstagnachmittag zu mehreren Verspätungen. Das sind die Gründe für die Probleme:

Im Zugverkehr auf der Strecke München-Salzburg kommt es beim Meridian seit dem Nachmittag immer wieder zu Behinderungen. Teilweise waren Züge zwischen München und Traunstein bzw. Salzburg eine halbe Stunde zu spät dran.

Als Grund nannten die Betreiber der Strecke Probleme mit der Infrastruktur bzw. Schäden an der Oberleitung. Noch ist nicht bekannt, wie lange es dauert, bis die Schäden behoben sind.

Fahrplanabweichung beim Meridian wegen Bauarbeiten

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG auf der Strecke München – Salzburg kommt es beim jeweils letzten Meridian-Zug des Tages in den Nächten 15./16.05. (Donnerstag auf Freitag) und 16./17.05. (Freitag auf Samstag) sowie allen Nächten vom 19./20.05. bis 12./13.06. zu späteren Abfahrtszeiten.

Betroffen ist folgender Zug: München Hbf - Salzburg

Der Zug M79349 regulär ab München Hbf um 23.50 Uhr kann ab Ostermünchen bis Salzburg Hbf bis zu 13 Minuten später als im Fahrplan angegeben verkehren.

Fahrgäste werden gebeten, trotzdem zur planmäßigen Abfahrtszeit am Bahnsteig zu sein, da die Verschiebung abhängig vom Stand der Bauarbeiten ist. Aktuelle Informationen zur Betriebslage finden Reisende immer unter www.der-meridian.de.

Quelle: Bayernwelle Südost/Bayerische Oberlandbahn GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser