Zulassung von Triebfahrzeugen verzögert sich

Neuerliche Probleme bei der BOB

+

Rosenheim - Die Pannen-Serie bei der BOB reißt nicht ab. Wie die OVB-Heimatzeitungen am Montag berichten, gibt es neuerliche Probleme bei der Zulassung von Triebfahrzeugen.

Verspätungen, Zugausfälle und erhebliche Kapazitätsengpässe: Der Betriebsstart des "Meridian" auf den drei wichtigsten Nahverkehrsachsen in der Region hat vor allem Pendler viele Nerven gekostet. Einen neuen Höhepunkt hatte die Pannen-Serie kürzlich erreicht, als BOB-Mitarbeiter Fahrgäste baten, einen zwischen Kufstein und Kiefersfelden auf freier und ungesicherter Strecke liegen gebliebenen Zug anzuschieben.

Wie am Montag die OVB-Heimatzeitungen berichten, stehe die nächste Hiobsbotschaft ins Haus: Bei der Zulassung der dreiteiligen "Flirts" des Herstellers Stadler Pankow soll es neuerliche Probleme geben, was fatale Auswirkungen auf den Betrieb haben könnte: Durchgehende Verbindungen zwischen Rosenheim und München über Holzkirchen (MangfalltalBahn) können voraussichtlich erst ab Montag, 30. Juni, angeboten werden - über ein halbes Jahr später als vorgesehen und von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) bestellt. Bis zuletzt visierte die BOB noch "Anfang April" als Termin für einen entsprechenden außertourlichen Fahrplanwechsel an, so die OVB-Heimatzeitungen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de sowie in den OVB-Heimatzeitungen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser