Über 94 Prozent Pünktlichkeit beim Meridian

+

Rosenheim - Der Meridian macht sich gut. Rund ein Jahr nach der Streckenübernahme seien die Pünktlichkeitswerte stabil. BEG-Geschäftsführer Niggl zeigte sich zufrieden:

Rund ein Jahr nach der Übernahme der Strecken München – Salzburg, München – Kufstein und München – Holzkirchen - Rosenheim heißt es seitens der Bayerischen Eisenbahngesellschaft, der Meridian habe sich erfreulich entwickelt. Vor allem die Pünktlichkeitswerte seien zwischenzeitlich stabil, sagte Geschäftsführer Dr. Johann Niggl gegenüber Radio Charivari.

Geschäftsführer Niggl im Gespräch mit Radio Charivari:

O-Ton

Derzeit läge die Pünktlichkeit bei über 94 Prozent. Der zwischenzeitliche Rückgang im April und Mai 2014 sei aber mit Bauarbeiten am Münchner Ostbahnhof zu erklären. Man sei zufrieden, auch die Flirt-Züge würden stabil laufen. Man beobachte und begleite den Meridian aber weiterhin intensiv durch Berichte und Testpersonal, so Niggl.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser