DWD: Unwetterwarnung aufgehoben

Landkreis - Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnung vor Gewitter, Starkregen und Hagel für den Nachmittag aufgehoben. In der Nacht könnte es jedoch schwere Gewitter geben.

Der Deutsche Wetterdienst hat seine Unwetterwarnung für den Nachmittag aufgehoben. Allerdings könnte es in der Nacht zu schweren Gewittern kommen.

Service:

Unwetterwarnungen

Heute Abend und bis in die erste Hälfte der Nacht zum Dienstag muss von Süden her mit Gewittern gerechnet werden. Dabei besteht örtlich Unwettergefahr wegen Starkregen mit Mengen über 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Hagel mit Korngröße um 3 cm und schweren Sturm- oder orkanartigen Böen bis 110 km/h. Lokal sind auch über 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit (extremes Unwetter) nicht ausgeschlossen.

Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de).

Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Pressemitteilung Deutscher Wetterdienst

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser