Zeitweise nur noch Schritt-Tempo

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Mit starkem Reiseverkehr und einigen Unfällen hatte am Wochenende die Verkehrspolizei zu kämpfen. Phasenweise waren die Autobahnen gar komplett "dicht":

Auch an diesem Wochenende herrschte im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim wieder reger Verkehr. Bereits am Freitag Nachmittag reihte sich in beiden Fahrtrichtungen ein Fahrzeug ans andere.

Am Samstag geriet dann der Heimreiseverkehr streckenweise sowohl auf der A8, als auch auf der A93 noch vor sieben Uhr ins Stocken, etwa zwei Stunden später ging es auch in Richtung Süden streckenweise nur noch im Schritttempo vorwärts. Für zusätzliche Behinderungen sorgten noch vier Verkehrsunfälle, Pannenfahrzeuge und Gegenstände auf der Fahrbahn, darunter ein leerer Bierkasten und mehrere Getränkedosen.

Bei den Verkehrsunfällen kam es lediglich zu Sachschäden, Personen wurden nicht verletzt. Gegen 7.50 Uhr touchierten sich kurz nach dem Inntaldreieck in Fahrtrichtung München ein Pkw und ein Lkw beim Fahrstreifenwechsel. Gegen 14 Uhr kam es auf der Inntalautobahn in Fahrtrichtung Süden kurz vor der Anschlussstelle Brannenburg direkt hintereinander zu zwei Auffahrunfällen mit je zwei beteiligten Fahrzeugen.

Gegen 22 Uhr schließlich wollte ein 49-jähriger niederländischer Ford-Fahrer an der Anschlussstelle Irschenberg auf die A8 in Fahrtrichtung Salzburg auffahren. Dabei übersah er einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden VW-Bus mit Anhänger, der von einem 29-jährigen Österreicher gelenkt wurde und prallte seitlich gegen das hintere Eck des Anhängers. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 2.100 Euro. Der Niederländer musste für den Vorfahrtsverstoß eine Sicherheitsleistung in Höhe von 130 Euro hinterlegen.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser