Bundestagskandidaten der Grünen besuchten den Samerberg

Margarete Bause (Grüne) spricht mit Verantwortlichen vor Ort über Flüchtlingspolitik und Landwirtschaft

+
Margarete Bause im Demeter-Bauernhof

sonstige Orte - Margarete Bause besucht einen Demeter-Bauernhof am Samerberg und spricht mit dem Bürgermeister über die Integration der Flüchtlinge vor Ort

Margarete Bause, Landtagsabgeordnete und Bundestagskandidatin von Bündnis 90/Die Grünen besuchte den Samerberg. Sie war dabei der Einladung des Grünen Ortsverbandes Aschau/Samerberg/Frasdorf gefolgt. Erstes Ziel war der Talerhof von Georg und Katharina Riedl in Steinkirchen. Deren Demeter-Konzept, das Angebot Urlaub auf dem Bauernhof und das Alleinstellungsmerkmal mit dem vor wenigen Jahren gebauten Baumhaus fand grossen Anklang bei den Gästen.

Die nächste Station war das Rathaus in Törwang. Dort fand ein Gespräch mit Bürgermeister Georg Huber und ehrenamtlichen Vertretern des Flüchtlingshelferkreises Samerberg satt. Thematisiert wurde die aktuelle Situation der Flüchtlinge in den bayerischen Gemeinden und speziell am Samerberg.

Dem Samerberg-Besuch folgte eine Abendveranstaltung im Alpengasthof Brucker in Aschau. Unter dem Motto „Gemeinsam gewinnen wir - Grüne Politik für menschliches Asyl und gelingende Integration“ sprachen Margarete Bause zur Flüchtlingspolitik und der Bundestagsdirektkandidat der Rosenheimer Grünen, Korbinian Gall zu Auswirkungen des Rechtspopulismus. Anwesend waren der Aschauer Bürgermeister Peter Solnar sowie viele Mitglieder der Flüchtlingshelferkreise und interssierte Zuhörer.

Frank Schulze / Anton Hötzelsberger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser