Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen

Mehr Helfer für die Jugendleiter für eine noch bessere Betreuung

+
Bärbl und Martin Grundl wurden durch die beiden Vorstände für ihre 25 jährige Vereinstreue geehrt

Griesstätt - 62 Vereinsmitglieder konnte Vorstand Franz Schuster zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Jagawirtssaal begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem 3. Bürgermeister Rudolf Liedl, Ehrenvorstand Franz Meier und allen anwesenden Vereinsvorständen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder berichtete die Schriftführerin Julia Loibl von den vielen Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Zum letzten Mal hinterlegte Kassier Helmut Schuster die Vereinsfeste mit Zahlen, da er dieses Jahr nicht wieder kandidieren werde. Rekordeinnahmen gab es sowohl beim Gartenfest als auch beim Kirtahutschn in Holzhausen. Revisor Walter Meier bestätigte eine einwandfreie und korrekte Kassenführung. Vorplattler Sebastian Schuster ergänzte in seinen Ausführungen, dass er sich eine regere Teilnahme der Aktiven beim Vereinsausflug wünschen würde. Von der Jugendarbeit erzählte Katharina Schuster. Sie freute sich, dass wieder jüngere Buben in die Plattlerproben kommen. Momentan tanzen 16 Mädchen und 9 Buben im Alter von 3 – 15 Jahren miteinander. Der Vorstand machte das Vereinsjahr wieder anhand der Bildershow von Sepp Furtner anschaulich und ergänzte so manche Erinnerung. Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Neben dem Kassier Helmut Schuster, stellten sich auch Johanna Ott als 2. Schriftführerin und Georg Schuster als Beisitzer nicht mehr zur Wiederwahl.

Rudolf Liedl übernahm die Wahlleitung und Jakob Ametsbichler stellte sich als Wahlhelfer zur Verfügung. Die Neuwahlen der Vorstandschaft wurde laut Satzung schriftlich durchgeführt. Als 1. Vorstand wurde Franz Schuster mit 60 Stimmen bestätigt. Gerhard Albersinger erhielt als 2. Vorstand 58 Stimmen. Als neuer Kassier wurde Anton Strahlhuber vorgeschlagen und mit 59 Stimmen gewählt. Schriftführerin bleibt Julia Loibl. Sie wurde mit 58 Stimmen wiedergewählt. Die Stellvertreter und den restlichen Ausschuß beschloss die Versammlung per Handzeichen zu wählen. Stellvertretender Kassier wurde wieder Hans Brindl. Als 2. Schriftführerin wurde Corinna Zapilko vorgeschlagen und gewählt. Als 1. Vorplattler wird weiterhin Sebastian Schuster fungieren, unterstützt vom 2. Vorplattler Leonhard Schuster. Neue Dirndlvertreterin wird ab sofort Irmi Bräu sein. Hans Kaiser, Claudia Kaiser, Katharina Schuster und Martin Schuster wurden als Jugendvertreter in ihrem Amt bestätigt. Trachtenwart wird in die nächsten drei Jahre Agnes Huber und Musiwart Johanna Fischbacher bleiben. Als Fähnrich wurde Sigl Sepp vorgeschlagen und gewählt. Martin Denk, Sepp Wagner und Sepp Furtner werden die Vorstandschaft weiterhin als Beisitzer unterstützen. Kaiser Rupert möchte sein Amt als Kassenprüfer gerne niederlegen. Walter Meier und Helmut Schuster werden in Zukunft als Revisoren tätig sein. Alle Gewählten nahmen die Wahl und somit ihr Amt an.

Außerdem gab die Vorstandschaft bekannt, dass Johanna Schuster und Sabrina Bichlmaier als Helfer in der Jugendarbeit und Sepp Arnold und Sepp Wagner als Fahnenbegleiter berufen werden. Rudolf Liedl bedankte sich schließlich als 3. Bürgermeister bei allen Ehrenamtlichen, die sich zur Wahl gestellt haben und dem Trachtenverein allgemein für seine wertvolle Arbeit im Gemeindeleben.

Nach den Neuwahlen fanden die Ehrungen für 25 jährige Vereinstreue statt. Martin und Bärbel Grundl konnten ihre Urkunde und Anstecknadel von den beiden wiedergewählten Vorständen entgegennehmen. Irmi Niggl und Dieter Krause waren nicht anwesend, so dass die Vorstände ihre Glückwünsche persönlich vorbeibringen werden. Seppi Huber und Franziska Albersinger werden ab 2018 offiziell in die Aktivengruppe aufgenommen und erhielten deshalb ein Vereinszeichen und einen Gutschein vom Jagawirt.

Beim letzten Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge meldete sich der frischgewählte Fähnrich Sepp Sigl zu Wort. Er bat um Mithilfe beim Kirchgang z. B. bei Beerdigungen, die während seiner Arbeitszeit lägen. Franz Meier und Sepp Ott erklärten sich bereit, einzuspringen. Der Vorstand der Musikkapelle Hans Kaiser lud alle Anwesenden zum bevorstehenden Bezirksmusikfest 2018 ein und bat ebenfalls um Mithilfe bei der Durchführung dieses großen Festes. Abschließend bedankte sich der Vorstand für die rege Teilnahme und Unterstützung bei den vielen Zusatzveranstaltungen, wie z. B. Gebietsversammlung, Gebietspreisplattln, Gebietshoagascht…. Alle Ausschußmitglieder, insbesondere die drei Ausscheider, alle Aktiven, die Revisoren und Familie Süß lud er zum Jahresabschlußessen des Trachtenvereins recht herzlich ein und wünschte allen Anwesenden eine gute Heimfahrt.

Julia Loibl - Schriftführerin

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser