3.500 Euro von der Bürgerstiftung Rosenheimer Land

Bürgerstiftung Rosenheimer Land unterstützt Schulen in Edling und Pfaffing

+
: v. links: Konrad Irtel, Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung Rosenheimer Land, Christian Rosenauer, Hauptgeschäftsstellenleiter der Volksbank Raiffeisenbank in Pfaffing, Lorenz Ostermaier, 1. Bürgermeister der Gemeinde Pfaffing, Mattias Schnetzer, 1. Bürgermeister der Gemeinde Edling, Mirko Gruber, stellv. Vorsitzender der Bürgerstiftung Rosenheimer Land und Jakob Holzhammer, Geschäftsführer der Volksbank Raiffeisenbank in Edling

Edling - Große Freude

Insgesamt 3.500 Euro spendete die Bürgerstiftung Rosenheimer Land an die Franziska-Lechner-Schule Edling, sowie an die Grundschule Pfaffing. Dank der großzügigen Zuwendungen kann an der örtlichen Schule in Edling eine neue Kletterwand gebaut und in Pfaffing die Räume der Mittagsbetreuung neu ausgestattet werden. „Die Bürgerstiftung Rosenheimer Land ist eine Gemeinschaftseinrichtung und will gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Region und ihrer Bürger liegen. In diesem Sinne sind wir gerne der Anfrage auf Unterstützung der beiden Gemeinden nachgekommen“, so Mirko Gruber, stellvertretender Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Rosenheimer Land. Die Bürgerstiftung Rosenheimer Land ist im Jahr 2005 von der damaligen Raiffeisenbank Rosenheim eG gegründet worden, um gesellschaftliche Vorhaben zu fördern und die Region zu stärken. „So konnten seither Fördermittel in Höhe von knapp 260.000 Euro für die Region gespendet werden“, freut sich Kuratoriumsvorsitzender Konrad Irtel.

Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser