Bad Aibling – Es ist nun langjährige Tradition, dass die Aiblinger Tafel am Wochenende vor dem ersten Adventssonntag ihre Aktion „Eins mehr“ durch ...

„Eins mehr“ in den Einkaufswagen

Bad Aibling - Die Idee beruht darauf, einen oder mehrere Artikel zusätzlich in den Einkaufswagen zu geben, die dann für die bedürftigen Kunden der Tafel bestimmt sind.

Am Freitag und Samstag, 1. und 2. Dezember, werden wieder jeweils von 8 Uhr bis 20 Uhr vor den Aiblinger Supermärkten Edeka, Lidl, Aldi und Kaufland die Helfer der Tafel stehen und die gespendeten Waren in Empfang nehmen.

Wie schon im letzten Jahr sind auch vor dem Penny-Markt in Bad Feilnbach ehrenamtliche Helfer der AWO eingebunden. Am 1. Dezember in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr und am 2. Dezember von 9 Uhr bis 13 Uhr. Seit vielen Jahren werden auch Bedürftige aus Bad Feilnbach von der Aiblinger Tafel betreut.

Produkte des persönlichen Bedarfs An beiden Tagen werden Handzettel verteilt, auf denen die besonders gefragten Lebensmittel oder Produkte des täglichen Bedarfs aufgeführt sind, verbunden mit der Bitte, einen oder mehrere davon zusätzlich zu kaufen.

Die Tafel existiert bereits seit über dreizehn Jahren und es werden derzeit wöchentlich für über 300 Personen Waren abgegeben. Über 60 ehrenamtliche Helfer unterstützen die Tafel bei den verschiedenen Aufgaben.

Mit Fahrzeugen werden die gespendeten Waren in ein Lager gefahren, anschließend sortiert, abgepackt, eingelagert und dann an die Bedürftigen in der Vorweihnachtszeit ausgegeben. Das Ganze immer nach dem Tafel-Motto: „Einem Menschen geben was er braucht: Ein Stück Brot, ein Lächeln, ein offenes Ohr. Jetzt, nicht irgendwann.“

Pressemitteilung Bad Aiblinger Tafel

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser