Theater des Trachtenvereins Großhöhenrain

Verruckte Zeit - Verruckte Leit

+
Die Proben für die Aufführungen um den Jahreswechsel laufen

Feldkirchen-Westerham - Ein turbulentes Theaterstück proben die Spieler des Trachtenvereins Großhöhenrain. Das Lustspiel „Verruckte Zeit – Verruckte Leit“ von Felix Buchmair kommt um den Jahreswechsel zur Aufführung.

Das Stück spielt auf dem Lindenhof, wo es lustig zugeht, während die resolute Bäuerin Afra Steinberger (Martha Birnkammer) für einige Zeit auf Kur ist. Die Magd Zenzi (Kathi Schmid) trägt jeden Tag auf, was Küche und Keller hergeben und der Knecht Flori (Stefan Messerer) genießt dieses Dasein in vollen Zügen und arbeitet nur noch das Nötigste.

Als zweiter Bürgermeister hat der Bauer Sepp Steinberger (Georg Messerer) nur wenig Zeit für den Hof und fährt nur ab und zu mit einem kurzen Donnerwetter dazwischen. Den Wunsch, bei der nächsten Wahl erster Bürgermeister zu werden, teilt der Bauer mit seiner Frau.

Da sie ja dann zu den „besseren Leuten“ gehören würden, fallen bei ihr die Anbiederungsversuche des zwielichtigen Nachbarn Feichtl (Rudi Rau) auf fruchtbaren Boden. Er versteht es als „Agrarmanager“ die Bäuerin um den Finger zu wickeln.

Die Näherin Gundi (Lisa Schlamp) will mit Flori und Zenzi die ursprüngliche Gemütlichkeit wiederherstellen. Aber auch der erste, plötzlich auftauchende preußische Feriengast Rüdiger Strunz (Stephan Stacheter) will noch ein Wörtchen mitreden.

Die Aufführungstermine sind 29. und 30.12.2017 sowie 02., 03. und 05.01.2018 jeweils um 20:00 Uhr und dazu am 06.01.2018 um 14.00 Uhr. Gespielt wird immer im Gasthaus Stahuber in Thal. Die Spielleitung liegt wieder in den bewährten Händen von Theaterleiter Konrad Zwingler, Kartenvorverkauf bei Annelies Hermann (Tel. 08063/9737955 oder 365).

Trachtenverein Großhöhenrain

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser