Korbinianschützen beim 31. VG-Schiessen erfolgreich

Nach einem spannenden Kampf wanderte die VG-Scheibe erneut nach Rechtmehring

+
Vorstand fredy Vital mit der VG Wanderscheibe

Rechtmehring - Insgesamt kämpften 283 Schützen und Schützinnen aus 6 Vereinen beim 31. VG-Schiessen in Brandstätt um den Titel des VG-Meisters. Mit 49 Teilnehmer stellten die Korbinianschützen die dritt meisten Schützen. Die meisten Schützen konnte der Gastgeber mit 70 Schützen an den Stand bringen, gefolgt von den Schützen Alpenblick Maitenbeth mit 54 Schützen. Für Eicheneder Schleefelder traten 39 Schützen, für den Fröhlichen Winkel Marsmeier 37 Schützen und für den Waldwinkel Brand 34 Schützen an.

Mit 1.248,17 Punkten konnten die Korbinianschützen nach einem spannenden Kampf auch heuer wieder das VG-Schießen gewinnen. Die neue VG-Scheibe wandert für 1 Jahr ins Schützenheim der Korbinianschützen. Knapp geschlagen geben mussten sich die Alpenblickschützen aus Maitenbeth mit 1.318,70 Punkten. Die weiteren Plätze belegte der Gastgeber die Hubertusschützen aus Brandstätt mit 1.875,90 Punkten gefolgt von den Eichenederschützen aus Schleefeld mit 2.221,70 Punkten. Den 5. Platz sicherten sich der Waldwinkel Brand mit 2.272,81 Punkten vor den Schützen Fröhlicher Winkel Marsmeier mit 2.949,16 Punkten.

Das beste Ergebniss für die Korbinianschützen erzielte mit 19,15 Punkten (86 Ringe/5,15 Teiler) Josef Bierwirth, gefolgt von Alfred Vital sen. mit 31,72 Punkten (96 Ringe/27,72 Teiler) und Christian Schmid mit 43 Punkten (88 Ringen/31 Teiler). Die weiteren Ergebnisse können aus der Ergebnisliste entnommen werden.

Fredy Vital

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser