Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holzham e.V.

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holzham e.V.

+
Die Teilnehmer der Atemschutzübung - v. links Markus Wachter, Robert Hofer, stellv. Kommandant Fabian Neureither, 1. Kommandant Rupert Mehringer

Bruckmühl - Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Holzham am 13.01.2017 im Gemeinschaftshaus Holzham konnte der 1. Vorsitzende Josef Stelzer 39. Mitglieder begrüßen.

Zu den Ehrengästen gehörten dieses Jahr 1. Bürgermeister Richard Richter, 2. Bürgermeister Klaus Christoph, Kreisbrandinspektor Klaus Hengstberger, Marktgemeinderat Bartholomäus Krapichler sowie Gemeindereferent Andreas Riedl. Nach dem gemeinsamen Gedenken an verstorbene Kameraden und Mitglieder, verlas Kassenwart Georg Maier seinen Bericht. In diesem wurden Einnahmen und Ausgaben gegenüber gestellt. Der Verein machte im abgelaufenen Jahr einen Verlust, was größeren Anschaffungen, die zur Weiterbildung der Mannschaft genutzt werden, geschuldet ist. Schriftführer Roman Weber konnte in seinem Bericht über das Vereinsgeschehen auf einige Veranstaltungen zurückblicken. So wurde ein Tagesausflug ins HansPeter Porsche Tauwerk nach Anger, sowie die Besichtigung der Kapruner Hochgebirgsstauseen veranstaltet. Ebenso fand, auch im abgelaufenen Jahr, das mittlerweile traditionelle Fronleichnamsfest statt, bei dem die Band Moskitos bei traumhaften Wetter für gute Stimmung sorgte. Nach erfolgreicher Kassenprüfung konnte die Vorstandschaft durch Marktgemeinderat Bartholomäus Krapichler einstimmig entlastet werden. Kommandant Rupert Mehringer und sein Stellvertreter Fabian Neureither berichteten über Einsätze und Ausbildung der aktiven Mitglieder. Insgesamt waren die Holzhamer bei 24 Einsätzen präsent, welche mit 202 Mann und somit 247 Einsatzstunden abgearbeitet wurden. Positiv sei zu erwähnen, dass bei Einsätzen und Übungen niemand zu Schaden gekommen ist. 3 vom Mehringers Schützlingen nahmen an der Übung Atemschutzgeräteträger in einer Rauchdurchzündungsanlage teil. Durch die kontinuierlich stattfindenden und interessant gestalteten Übungen konnte man auf eine gute Übungsbeteiligung zurückblicken, insgesamt wurden 10 Monatsübungen mit 326 Übungsstunden abgehalten, zusätzlich waren noch zahlreiche Atemschutzübungen zu verzeichnen, sowie eine Übungseinheit im Brandübungscontainer. Denn nur durch diese Regelmäßigkeit an Übungen, kann das Niveau und die im Einsatz taktisch notwendige Vorgehensweise gestärkt bzw. ausgebaut werden. Dass Teamfähigkeit und Zusammenhalt bei der Feuerwehr einen sehr hohen Stellenwert haben konnte im vergangenen Jahr auch in vielen anderen geselligen Bereichen festgestellt werden. Anschließend verlas Daniel Krapichler seinen Bericht zur Jugendfeuerwehr. Die Anzahl der Jungfeuerwehrler im vergangenen Jahr beläuft sich auf 8 Jugendliche, darunter ein Mädchen. 19 Übungen wurden 2016 mit den Jungwehrlern durchgeführt. Daniel Krapichler lobte das Engagement des Nachwuchses, und empfand sie Zusammenarbeit als Freude. In seiner Funktion als Feuerwehrreferent der Marktgemeinde gab Andreas Riedl eine Übersicht der Gesamteinsätze der sieben Ortsfeuerwehren und über den Jahreshaushalt 2017 Auskunft. 1. Vorstand Josef Stelzer beendete die Versammlung mit den Worten Helfen in Not ist unser Gebot

Schriftführer: Roman Weber

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser