Heftige Kritik wegen Ausbau der Kirchzeile

AfD fordert Dialog mit Anwohnern

+

Bad Aibling - Der Arbeitskreis Kommunalpolitik der AfD Rosenheim kritisierte auf seiner jüngsten Sitzung die Vorgänge bezüglich der Kirchzeile in Bad Aibling. Der AfD-Ortsbeauftrage Andreas Winhart merkte dabei an, dass es mittlerweile in Bad Aibling, aber auch in anderen Gemeines des Landkreises, mehr und mehr üblich werde die hohen Kosten für oftmals unverhältnismäßige Punkstraßen in Wohngebieten den Anwohnern aufzubürden.

Diese wollen die von den Stadträten mit sämtlichen Finessen und Begrünungen ausgestatteten Ausbaumaßnahmen aber meist noch nicht mal, so Winhart weiter. Das jüngste Beispiel, die Kirchzeile in Bad Aibling zeigt, dass Bürgermeister Schwaller nur zu gerne, im Rahmen seiner Stadtverschönerungsmaßnahmen - auf Grund der klammen Stadtkasse - die Kosten auf die Anwohner abwälzen will. Die AfD fordert daher eine klare Kurswende der Stadt und ein Umdenken beim Ausbau von Straßen. „Wir können uns sogar vorstellen auf die sozial ungerechten und willkürlichen Straßenausbaubeiträge ganz zu verzichten“, so Winhart weiter. Eine Entscheidung nach dem Willen der Bürger und Anwohner wäre allerdings das Mindeste was man verlangen dürfte.

Pressemitteilung AfD Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser