Europäischer Diskurs von MdB Stephan Mayer

Oettinger und Mayer wollen europäische Werteordnung verteidigen

+
MdB Stephan Mayer erinnert zu Beginn des Diskurses an die Friedensunion Europa

Töging a. Inn - Zur Verteidigung der europäischen Werteordnung rief EU-Kommissar Günther Oettinger bei einem Europäischen Diskurs von Bundestagsabgeordnetem Stephan Mayer in der Innstadt auf.

Oettinger: „Die Gegenpole heißen Protektionismus, Populismus und Nationalismus. Sie schaden v.a der Wirtschaft insbesondere des Chemiedreiecks und damit dem Wohlstand dieser Region.“

Vor rund 200 Zuhörer/innen ging der ranghöchste Deutsche in Brüssel auf den Vorwurf einer Geld verschlingernden EU-Maschinerie ein. Von 100 verdienten Euros zahle der/die Deutsche 50 € an Abgaben. Davon gehen, so Günther Oettinger, 49 Euro an Berlin, München, die Kommunen und in die Sozialkassen, nur 1 € an die EU. Interessant sei zudem, dass beispielsweise von jedem Euro, der an Zuschüssen nach Polen fließe, 67 Cent in Deutschland investiert werden für Ingenieurleistungen, Maschinenbau etc.

Stephan Mayer kündigte nach einer angeregten Diskussion an, dass er den Europäischen Diskurs künftig einmal im Jahr abhalten werde. Hochrangige Vertreter der Brüsseler Politik sollen den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Rede und Antwort stehen.

CSU-Bundeswahlkreis Altötting/Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser