Fachgespräch Jugend, Vereine und Feuerwehr des Wahlbündnisses Hans Schaberl in Thal

Parteifreier Bürgermeisterkandidat Hans Schaberl unterstützt Vereine, Jugend und Feuerwehren

Feldkirchen-Westerham - Hans Schaberl verkündet Sperrzeitkürzung - zukünftig bis 3. Uhr Ausschank möglich!

Bericht von der Bürgerinformationsveranstaltung vom 20.02.17 in Thal Thema Vereine und Jugend Hans Schaberl jun. begrüßte im Namen des Wahlbündnisses die Bürger, unter ihnen auch einige Jugendliche. Eingangs sprachen sich die anwesenden Gemeinderäte des Wahlbündnisses geschlossen für Hans Schaberl aus, da dieser Rückrat hat und den Gemeinderat zusammenführen kann. Anschließend zeigte sich Hans Schaberl sehr erfreut über die anwesenden jungen Leute und stellte sein Programm vor. Dabei ging er besonders darauf ein, dass die Jugendarbeit in den Vereinen und die jungen Ehrenamtlichen in den Vereinen unersetzlich ist und besonders gefördert werden muss. Man muss den jungen Leuten zuhören. Er möchte ein Bürgermeister für die Bürger sein, den der Bürger wieder beim Wort nehmen kann. Während der Diskussion stellte sich heraus, dass dies beim Amtsinhaber nicht immer der Fall ist. Der ehemalige Feuerwehrkommandant aus Höhenrain, Rupert Gründl, bezeichnete die Aussage des Bürgermeisters bei der Westerhamer Podiumsdiskussion, er hätte keine Probleme mit Feuerwehrkommandanten, als unwahr, denn er kandidierte wegen des schlechten Verhältnisses mit dem Bürgermeister nicht mehr wieder! Ebenfalls als falsch stellte sich die Aussage heraus, dass „die Fischer“ den abriss des Lauser Badestegs wollten! Dies wies Richard Stubenrauch vom Fischereiverein entschieden zurück. Bei weiteren Fragen von den Zuhören war deutlich zu spüren, dass ein Bürgermeister mit einem „breiten Buckel“ gebraucht wird, der sich nicht hinter Verordnungen versteckt, sondern Entscheidungen trifft. Denn es kann nicht sein, dass in Höhenrain Telefone, die im ersten Stock des Grundschulhauses wegen dem Brandschutz gebraucht werden, nicht zu bekommen sind, weil sie ja jemand stehlen könne, oder es beim Jugendtreff an einem Mülleimer scheitert. Gewerbetreibende aus Höhenrain berichteten davon, dass Gewerbebetriebe abwandern, weil sie in Feldkirchen die nötige Unterstützung von Seiten des Bürgermeisters vermissen. Hans Schaberl stellte klar, dass solche Fälle wie die Abwanderung des Maschinenringes mit ihm als Bürgermeister nicht wieder vorkommen sollen. Abschließend bekräftigte Hans Schaberl, dass ihm die Anliegen der jungen Bürger am Herzen liegen. Dazu gehört auch, dass man die Möglichkeiten des Baurechts im Außenbereich in vollem Umfang ausschöpft, damit junge Leute wieder daheim Bauen können. Zur Verabschiedung galt sein Dank den Zuhörern mit der Bitte um ihre Stimme am 12. März. Hans Schberl jun. 1. Vorsitzender der FWG

Wahlbündnis Hans Schaberl - FWG, Pro Bürger, FWF

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser