Politischer Vortrag im Edlinger Krippnerhaus

Braucht Deutschland, braucht Europa die EU?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Edling - Am Donnerstag, 06. April lädt die ÜWG Edling zu einem hochaktuellen politischer Vortrag ins Edlinger Krippnerhaus. Dipl.-Politologe Karst Pfeifer geht in seinem Vortrag der Frage nach, ob die EU überhaupt noch gebraucht wird.

Im letztes Jahr stimmte die britische Bevölkerung überraschend für den Austritt des Königreichs aus der EU; in der letzten Woche reichten sie das Austrittsgesuch dazu in Brüssel ein. Wie konnte es den Populisten gelingen über die Hälfte der Bürger dazu zu bringen, gegen ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen zu stimmen? Wieso interressierte sich plötzlich ganz Europa für die Wahl in den Niederlanden und war froh, dass Geert Wilders diese nicht gewann?

Aber nicht nur in Großbritannien und in den Niederlanden sind die Populisten und Nationalisten zur Zeit auf dem Vormarsch und gehen gestärkt aus den Wahlen hervor. Mit Frankreich warten die europäischen Staaten auf den Ausgang der dortigen Wahl. Marie Le Pen fordert mit ihrer Partei auch den Austritt aus der EU und die Rückkehr zum Franc.

Mit ihrer europapolitischen Programmatik stellen die Populisten eine existenzielle Bedrohung für die Europäische Union dar, denn mehr und mehr Bürger fragen sich, ob wir die EU überhaupt noch brauchen. Wieder ist es der Edlinger ÜWG gelungen als Referenten Herrn Dipl.-Politologe Karst Pfeifer zu gewinnen. Dieser nimmt sich in seinem Vortrag des aktuellen Themas an. In anschaulicher, verständlicher und kompetenter Weise präsentiert er die Fakten, erschließt Zusammenhänge und erläutert den Zuhörern möglichen weitreichenden Folgen. Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 3,--€.

Pressemitteilung Überparteiliche Wählergemeinschaft (ÜWG) Edling

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser