Kundgebung zur Agrarsozialwahl

Bauern demonstrieren gegen die Schließung der SVLFG- Außenstelle

+
Logos der Verbände

Mühldorf am Inn - Die Freie Liste zur Agrarsozialwahl von AbL, BDM und der Ökoverbände veranstaltet am Donnerstag, 20. April von 11.00 - 12.00 Uhr vor der Geschäftsstelle der Sozialversicherung der Landwirte (SVLFG) in Mühldorf/ Inn in der Schillerstr. 33 eine Kundgebung. Demonstriert wird für eine unabhängige neutrale Beratung der Versicherten und vor allem gegen die Schließung der SVLFG- Außenstelle in Mühldorf.

Zum ersten mal findet die Wahl zur Vertreterversammlung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) nicht als Friedenswahl statt, sondern als echte Möglichkeit demokratischer Mitbestimmung. Die drei regionalen Kandidaten für die Agrarsozialwahl Gertraud Gafus, Ute Gasteiger und Andreas Remmelberger, die auf der "Freie Liste Eickmeyer" antreten, wollen bei der Kundgebung deutlich zum Ausdruck bringen, dass sie die Geschäftsstelle in Mühldorf erhalten wollen. Der Schließungsbescheid muß wieder zurückgenommen werden. Es ist sehr wichtig, dass die Beratung der Versicherten auch weiterhin von neutraler Stelle fachkundig gewährleistet wird. Die "Freie Liste Eickmeyer", setzt sich für eine gerechte und angemessene Beitragsgestaltung ein, welche nicht Großbetriebe bevorzugt und kleinere Betriebe stärker belastet. Zur Zeit zahlen kleine Betriebe je Kuh und je Hektar ein vielfaches an Beitrag als Großbetriebe und das müssen wir wieder ändern.

Presseerklärung vom Agrarbündnis Chiemgau-Inn-Salzach

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser