Diebstahl durch Griesstätter im Hoheitsgebiet

Greimhartinger Maibaum wurde am 1. Mai überführt

+
Dirndl der Ortsvereine auf dem Maibaum

Griesstätt - Eine kurze Anfahrt hatten die Griesstätter Maibaumdiebe des Maibaumvereins um den Greimhartinger Maibaum zu stehlen. Der Vorstand der Griesstätter Trachtler, ein Vereinsmitglied beim Greimhartinger Patenverein, stiftete den Maibaum für den Greimhartinger Trachtenverein.

Nachdem der Baum gut und sicher verstaut war gab es eine Menge Arbeit. Die Rinde und der Bast mussten entfernt werden und die Vorrichtung für die Konsole wurden angepasst. Heiß her ging es beim Aushandeln für die Konditionen beim Zurückbringen des Baumes. Mancher überlegte sogar, ob man nicht lieber beim Kracherl bleiben soll wenn das Bier nicht von der richtigen Brauerei kommt. Aber die Maibaumdiebe konnten ein sehr gutes Verhandlungsergebnis erzielen, mit Kaffee und Kuchen für die Frauen. Sehr schön ist, dass die Ortsvereine so gut zusammen helfen. Dies zeigte sich nicht nur bei den Arbeiten, sondern auch beim Baumwachten.

Nun war es endlich soweit, der 1. Mai ist gekommen und der Baum wurde verladen, geschmückt und unter der Sicherheitsbegleitung durch die Feuerwehrfahrzeuge nach Greimharting gebracht. In der Ortschaft Huben wurde das Zusammentreffen vereinbart. Dass die Griesstätter Dirndl was her machen und recht fesch sind ist ja bekannt. So ließen es sich die Greimhartinger Buam nicht nehmen, die Landjugendvorständin mit ihren Schwester mit der Kutsche zum Treffpunkt zu bringen. Dort wurden dann die Pferde umgespannt und mit der Griesstätter Musikkapelle voraus ging es rein in den Ort. Nachdem die Buam und Männer den Maibaum in der Konsole verankert haben begann das Aufstellen. Für dies braucht es eine erfahrene Person. Hans Riepertinger übernahm dieses schwierige Amt. Da aber alle gut mitmachten lief alles reibungslos ab.

Die Griesstätter Musikkapelle spielte am Dorfplatz noch zur Unterhaltung auf die die Trachtenkinder der Greimhartinger und Griesstätter Trachtenvereine zeigten traditionell mit ihren Tänzen unter dem Maibaum ihr können. Nach getaner Arbeit klang der Nachmittag beim Maibaumfest mit einer Brotzeit für die Inhaber der fleissigen Hände aus. Und Petrus hatte auch ein Einsehen und verschob den vom Wetterbricht angekündigten Wetterumschwung auf den Spätnachmittag, wo sich der harte Kern noch im Greimhartinger Vereinsheim zusammensetzte.

Sepp Furtner - Beisitzer im Vereinsausschuss

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser