Mit Treffpunkt Wildland auf der Wiese unterwegs

Grundschüler aus Gars am Inn verwandelten sich in den letzten Tagen in Wiesenforscher

+
Die Wiesentiere werden von den Grundschülerinnen ganz genau untersucht und bestimmt.

Gars am Inn - Insgesamt drei 1. Klassen der Grundschule Gars am Inn gingen auf Entdeckungsreise und nahmen Wiesentiere und Wiesenpflanzen ganz genau unter die Lupe.

Zusammen mit Johanna Vilsmeier von Treffpunkt Wildland erforschte die Klasse 1b mit ihrer Lehrerin Ulrike Gäßler von der Grundschule Gars am Inn am 30. Mai den Lebensraum Wiese, der auch in diesem Jahr das Jahresnaturschutzthema der Wildland-Stiftung Bayern ist. Die kleinen Forscher erarbeiteten sich spielerisch die Unterschiede von Feldhase und Wildkaninchen und erfuhren Interessantes zu wiesenbrütenden Vögeln, wie beispielsweise dem Kiebitz. Auch für das derzeit aktuelle Thema zur Rehkitzrettung vor dem Mähtod wurden die Schüler sensibilisiert. Und schließlich wurden auch die kleineren Wiesentiere wie Ameise, Grashüpfer, Goldlaufkäfer und Biene besprochen. Letztere als wichtiges Nutztier, das durch die Bestäubung der Blüten einen großen ökologischen Beitrag leistet. Im Anschluss durften die kleinen Krabbler und mutigen Flieger von den Kindern in Bechergläsern gesammelt und genau unter die Lupe genommen werden. Schließlich wurden auch noch die häufigsten Wiesenpflanzen besprochen und hübsche Blüten-Farbpaletten, die die Kinder mit nach Hause nehmen durften, gestaltet.

Wildland-Stiftung Bayern, Johanna Vilsmeier

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser