Ergebnis der Architektenauswahl

Bahnhofsgaststätte wird Bürger- und Kulturhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Am 22. Februar fand im Rahmen eines sogenannten VOF-Verfahrens die Auswahl geeigneter Architekturbüros zur Planung und Umsetzung der beabsichtigten Maßnahmen zur Umnutzung der ehemaligen Bahnhofsgaststätte in Bruckmühl zu einem Bürger- und Kulturhaus statt.

Zu dem Bewerbungsgespräch mit jeweiliger Vorstellung eines sog. Plangutachtens waren fünf Architekturbüros eingeladen, die jene in einer europaweiten Leistungsausschreibung genannten Voraussetzungen erfüllt hatten.

Der Marktgemeinderat hatte daraufhin in nichtöffentlicher Sitzung vom 25.02.2016 die Beauftragung der in der Bewertung siegreichen Büros unter dem Vorbehalt beschlossen, dass gegen die Wertung keine Einsprüche erhoben werden. Dies ist nicht geschehen, so dass nunmehr öffentlich bekannt gegeben werden kann, dass die Architektenleistungen der Leistungsphasen 1 bis 5 gem. § 34 HOAI (Grundlagenermittlung bis Ausführungsplanung) an das Architekturbüro Zeller und Romstätter, Traunstein, und die Architektenleistungen der Leistungsphasen 6 bis 9 gem. § 34 HOAI (Vorbereitung der Vergabe bis Objektbetreuung) an das Büro HSAI Projektentwicklung GmbH, Rosenheim, vergeben werden konnten. Die entsprechenden Verträge werden in den kommenden Tagen geschlossen.

Pressemitteilung Markt Bruckmühl

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser