Rege Diskussion

Bürgerdialog der AFD in Bruckmühl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Der Bürgerdialog in Bruckmühl wurde von diskussionsfreudigen und interessierten Bürgern besucht. KV Franz Bergmüller ging auf die aktuellen Entwicklungen in der Asylpolitik ein.

Franz Bergmüller stellte klar, dass die Grenzsicherungen, die die AFD fordert, zunehmend von den Regierungsparteien übernommen werden. Österreichs Außenminister Kurz brachte dabei Deutschland Entlastung, indem er mit den Balkanstaaten eine Grenzsicherung vereinbarte, die schlagartig für Entlastung an der deutschen Grenze sorgte. Er erläuterte, dass die AFD keinesfalls eine Ein-Themenpartei ist, sondern sich zur Zeit über 4000 Mitglieder an der Online-Abstimmung über das Parteiprogramm beteiligen. 

Die AFD steht dabei für Volksabstimmungen bei allen wichtigen Themen wie in der Schweiz, für eine unabhängige Justiz und öffentlichen Medien, für eine grundsätzliche Abschaffung der GEZ und damit für eine politische Entflechtung des Fernsehens, für eine Änderung des EEG, um nicht weiter die Bürger mit hohen Strompreisen zu belasten, für eine Steuervereinfachung und Entlastung der leistungsbereiten Mittelschicht, gegen einen Europäischen Zentralstaat, gegen die EU-Bürokratie, für eine soziale Marktwirtschaft mit einer staatlichen Daseinsvorsorge, für eine aktivierende Sozialhilfe nach dem Modell von Hans-Werner Sinn, für ein dreigliedriges Schulsystem wie früher mit Realschule ab 7. Klasse und einer Wahlmöglichkeit zwischen G8 und G9, für eine Abschaffung des Bachelor und Masterstudiums und Rückehr zum früheren Diplom-Studium, für eine starke Rechtspolitik mit Stärkung der Polizei, für eine pragmatische Außenpolitik und für eine die Familie fördernde Politik und gegen Gendermainstreaming. 

JA-Vorsitzender Maximilian Mertens erläuterte mit seinen griechischen Wurzeln, wie es wirklich in Griechenland aussieht und ging dabei auf die Proteste der griechischen Bauern ein. 

Die Griechenlandrettung ist eine Bankenrettung und damit auch der Spekulationsgelder von europäischen Banken. Es kommt bei der Bevölkerung nichts an und man müsste da gerade in die Wirtschaft investieren, um die griechische Wirtschaft wieder flott zu machen, damit sie in mittlerer Zukunft wettbewerbsfähig wird. Er forderte eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Euro, denn die bisherigen Rettungspakete haben nur die Banken gerettet und der Lebensstandard der Bürger ist eher schlechter geworden. Er forderte, gegen die Vergemeinschaftung der Schulden vorzugehen. Die AFD ist generell eine Rechtspartei, denn sie fordert vor allem die Wiederherstellung des geltenden Rechts in der Asyl- und Europolitik. 

An die beiden Vorträge schloss sich eine rege Diskussion an, wo einige örtliche Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Asylpolitik angesprochen wurden. Die nächste Bürgerdialogveranstaltung findet am Mittwoch, den 2. März. ab 19.30 Uhr im Seehof in Rimsting-Schafwaschen statt, wo insbesondere die Bürger der Region Chiemsee-Prien zur Vorstellung der AFD-Themen mit anschließender Diskussion herzlich eingeladen sind.

Pressemitteilung AfD / Franz Bergmüller

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser