Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugen Jehovas Rosenheim teilen mit

In Gedenken an Jesu Tod: Kostenloser Gottesdienst der Zeugen Jehovas

Gottesdienst am wichtigsten Feiertag von Jehovas Zeugen
+
Gottesdienst am wichtigsten Feiertag von Jehovas Zeugen

Am Freitag (15. April) gedenken Jehovas Zeugen auf der ganzen Welt des Todes Jesu. Jeder im Landkreis Rosenheim ist eingeladen, an diesem besonderen Gottesdienst kostenlos teilzunehmen.

Die Pressemitteilung von Jehovas Zeugen im Wortlaut:

Landkreis – Jedes Jahr gedenken Jehovas Zeugen auf der ganzen Welt des Todes Jesu. Das tun sie gemäß dem Vorbild der ersten Christen genau an dem Abend, an dem Jesus mit seinen Aposteln das Passah feierte. Es ging in die Geschichte als „das letzte Abendmahl“ ein.

Im Mittelpunkt dieses besonderen Gedenkgottesdienstes am Freitag (15. April) steht die Dankbarkeit für das Leben und Sterben Jesu und was das für jeden einzelnen Menschen bedeutet. Der Gedenkgottesdienst findet jeweils um 19.30 Uhr und um 21.30 Uhr im Ballhaus in Rosenheim, Weinstraße 12, statt. Im vergangenen Jahr nahmen weltweit über 21,3 Millionen Besucher an dieser denkwürdigen Feier digital teil.

Im Landkreis Rosenheim laden Jehovas Zeugen in den nächsten Tagen viele Einwohner per Brief auch zu einem anderen besonderen biblischen Vortrag für das Wochenende vor der Gedächtnismahlfeier ein. Dieser hat das aktuelle Thema „Echte Hoffnung – wo zu finden?“.

Wer eine oder beide Veranstaltungen besuchen möchte, die auch in digitaler Form über Zoom angeboten werden, kann Informationen über die Kontakttelefonnummer auf der Website jw.org > „Über uns“ > „Abendmahl“ erfragen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es finden keine Sammlungen oder Spendenaufrufe statt.

Pressemitteilung der Zeugen Jehovas

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion