Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewerbeverband und Pfarrgemeinderat unterstützen Rotter Tafel

Spende an Rotter Tafel überreicht

Spendenübergabe an die Rotter Tafel. Von links nach rechts: Christa Stürzer (2. Vorsitzende Rotter Tafel), Elisabeth Schmid (Vorsitzende Pfarrgemeinderat Rott), Michaela Arndt (Vorsitzende Rotter Tafel), Franz Ametsbichler (Vorsitzender BDS Gewerbeverband Rott) Hans Senega (stellv. Vorsitzender BDS Gewerbeverband Rott), Andreas Schüle (stellv. Vorsitzender Pfarrgemeinderat Rott)
+
Spendenübergabe an die Rotter Tafel. Von links nach rechts: Christa Stürzer (2. Vorsitzende Rotter Tafel), Elisabeth Schmid (Vorsitzende Pfarrgemeinderat Rott), Michaela Arndt (Vorsitzende Rotter Tafel), Franz Ametsbichler (Vorsitzender BDS Gewerbeverband Rott) Hans Senega (stellv. Vorsitzender BDS Gewerbeverband Rott), Andreas Schüle (stellv. Vorsitzender Pfarrgemeinderat Rott)

Rott am Inn - Insgesamt 2.000 Euro an Spenden konnten BDS Gewerbeverbandsvorsitzender Franz Ametsbichler und Elisabeth Schmid, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats an die Vorsitzende der Rotter Tafel, Michaela Arndt überreichen.

Trotz des etwas kühlen Wetters waren erstmals nach zwei Jahren Pause wieder zahlreiche Flohmarktbegeisterte zum vom Gewerbeverband organisierten, traditionellen Rotter Flohmarkt gekommen. Am Stand des Bauernmarktes, an dem heuer der Rotter Pfarrgemeinderat durch Kuchenspenden und tatkräftige Mithilfe aktiv war, wurden die Besucher der Veranstaltung bereits ab 4 Uhr in der Früh mit Kuchen, Brotzeit und Getränken versorgt.

Da dem Gewerbeverband neben der Wirtschaftsförderung auch stets soziale Belange sehr wichtig sind und der Pfarrgemeinderat auf die ebenfalls traditionelle Spende des Gewerbeverbands aus der Mithilfe bei der Bewirtung zugunsten der Rotter Tafel verzichtete, konnten der Tafel insgesamt 2.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Michaela Arndt teilte bei dieser Gelegenheit mit, dass die Rotter Tafel derzeit dringend Helfer für die Lebensmittelausgabe jeweils am Mittwochnachmittag suche und sich Interessenten für diese Tätigkeit gerne bei der Vorstandschaft der Tafel melden dürften.

BDS Gewerbeverband Rott

Kommentare